Nathan Jurevicius in Berlin

Ich habe es geschafft. Es ist mir gelungen. Und ich freue mich wie ein Kleinkind! Nathan Jurevicius, mein absoluter favourite in Sachen Illustration und Character-Design, ist wieder in Berlin (siehe auch dieses Interview mit ihm aus dem letzten Jahr). Diesmal im Rahmen der Webinale. (Danke, Felix, dass du meinen Vorschlag so wunderbar aufgegriffen hast!)

Nathan wird wie im Vorjahr Akinori Oishi im 4010 ausstellen. Eröffnung ist Montag, 31. Mai 2010 um 19.30 Uhr. Eintritt ist frei, jeder kann rein. Bis das 4010 aus allen Näthen platzt. Ich hoffe, wir sehen uns! Übrigens: Auch Roman Bittner wird vor Ort sein und einen Vortrag halten. Genial!

Montag, 31.05.2010: 19.30 – 22.00 Uhr
„Die Zukunft: Die Welt der Bilder“ – Armin Bittner, Apfel Zet
Vernissage von Nathan Jurevicius/Andrea Kang
Telekom Shop in Mitte in der Alten Schönhauser Straße 31

Webinale 2010: 31. Mai bis 02. Juni in Berlin!

Die webinale 2010 findet dieses Jahr vom 31. Mai bis 02. Juni 2010 in Berlin statt. Bereits zum zweiten Mal wird die Konferenz in der Hauptstadt Hunderte von Webfreunden aus ganz Europa begrüßen. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Maritim proArte Hotel, was ich nicht so großartig wie das BCC im Vorjahr finde, aber nun gut. Auch das Maritim-Hotel wird einen perfekten Rahmen bieten und überhaupt ist ja Content King und der wird wieder exzellent sein.

Business, Design und Technology sind die drei grundlegenden Pfeiler für Erfolg im World Wide Web. Die webinale setzt bei genau diesen drei Pfeilern an: Holistisch, ganzheitlich wird das Internet betrachtet und durchleuchtet. Die Konferenz konzentriert sich nicht auf einzelne Fragmente, sondern hat stets das große Ganze im Blick. Der webinale gelingt damit ein Brückenschlag zwischen Designern, Webentwicklern und Managern wie sonst keiner anderen Veranstaltung. Dabei konzentriert sie sich nicht allein auf das Heute – die webinale wirft immer auch einen Blick in die Zukunft, zeigt Trends und liefert heute bereits die Antworten auf die Herausforderungen von morgen.

webinale

Die webinale-Expo wird dieses Jahr ebenfalls wieder stattfinden: Die Teilnehmer der webinale haben bei dieser Ausstellung mit den wichtigsten und innovativsten Unternehmen die Möglichkeit, sich über die neuesten und aktuellsten Produkte und Lösungen zu informieren sowie wertvolle Kontakte herzustellen. Die Expo steht jedem Interessierten offen und kann auch ohne webinale-Ticket besucht werden.

Wir begleiten die webinale 2010 wieder sehr gern als Medienpartner. Weitere Infos folgen also in den nächsten Tagen. Stay tuned.

Webinale – Danke für eine großartige Konferenz

Noch ist die diesjährige Webinale nicht ganz vorüber. Dennoch möchte ich schon Danke sagen. Denn die Webinale 2009 gehört ohne Frage zu den Konferenz-Highlights des Jahres 2009. Aus diversen Gründen: Viele interessante Keynotes. Viele interessante Speaker, die man nicht schon zig mal irgendwo mit dem gleichen Vortrag gesehen hat. Und eine spannende Mischung aus verschiedenen Themengebieten. Man findet Web 2.0 und Startups genauso wie RIA (Aviary), kreative Themen (Fons Schiedon, Akinori Oishi), mobiles Netz, Zukunftsvisionen. Es macht Laune. Danke dafür! Das Einzige was mich so richtig nervt ist das Catering. Wie oft ich jetzt schon „Gibt noch keine Getränke. Erst in 10 Minuten“ hören musste. Was für ein Blödsinn. Das sollte man echt geschickter organisieren. Es ist einfach albern, wenn man sich kein bereits gefülltes Glas nehmen darf. Macht meinetwegen Getränkecoupons.

Die Ausstellung im 4010 von Akinori Oishi ist ein voller Erfolg. Freut mich riesig! Bin ja nicht ganz unschuldig daran. Zwei Wochen harte Arbeit haben sich für Aki und Laure extrem gelohnt. Und nebenbei haben sie in meinem Laden auch noch die Tischplatte schick gemacht. Merci!

Akinori Oishi im 4010

Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Webinale, die wieder in Berlin stattfinden wird. Gut so! Vermutlich in einer anderen Location. Ich würde sicherlich ein paar Dinge anders machen. Sechs parallele Slots machen aus meiner Sicht wenig Sinn. Auswahl ist gut, der Frust wenn man was verpasst aber viel zu groß. Macht bitte nicht mehr als 3, besser nur 2. Dazu ein interessantes Workshop-Programm, kostenlos für Studenten die diese Workshops tatkräftig mit organisieren. Insgesamt sollten die Ticketpreise deutlich runter. Das könnte man durch weniger Speaker erreichen. Nicht höher als 250 Euro, besser unter 200 Euro.

Wenn man Angst hat zu wenig zu bieten, dann macht doch einfach 2 Konferenzen im Jahr! Die Webinale-Spring, mit Schwerpunkt Kreativität und die Webinale-Autumn, mit Schwerpunkt Entwickler. Beide Konferenzen ergänzen sich und enthalten auch Bausteine aus den Bereichen Kreativität bzw. Entwicklung. Über diesen Weg wäre man noch präsenter in der Konferenzlandschaft und könnte die Kosten besser verteilen und somit mehr Leuten Zugang zur Konferenz ermöglichen.

Die Webinale 2009 war (und ist aktuell immer noch) cool und macht Laune. Danke dafür ans ganze Team um Felix Schrader. Macht weiter so.

Webinale

Akinori Oishi im 4010

Ab heute bemalt Akinori Oishi eine Wand im 4010 in Berlin. Dazu heißt es auf der 4010-Seite:

Highlight der webinale@4010 ist die Gestaltung der Gallery Wall des 4010 durch den japanischen Künstler Akinori Oishi. Oishi ist als Speaker zu Gast bei der webinale und nimmt dies zum Anlass, das 4010 mit einem interaktiven Kunstwerk zu gestalten. Zwei volle Wochen wird der Künstler, der in Berlin bereits bei der Pictopia aktiv war, benötigen, um sein handgezeichnetes Kunstwerk zu vollenden. Ab dem 11. Mai kann man ihm dabei im 4010 über die Schulter schauen. Sein Motiv sind kleine Männchen in Form von Handies, die er mit einem Edding direkt auf die Wand malt. Das Besondere: Akinori Oishi gibt Fans die Möglichkeit, bei seinem Werk mitzuwirken. Um das Ausmalen einiger der Figuren kann sich jeder auf www.4010.com und auf der Facebook-Seite des 4010 bewerben. Die Bewerbungsphase startet am 11. Mai und dauert bis 22. Mai.

Also: macht mit!

Außerdem hat mir Aki am Freitag, als wir uns im 4010 trafen, verraten, dass er in der Zukunft gern regelmäßig in Deutschland arbeiten würde. Wer also Interesse an einer Zusammenarbeit mit Aki hat, ihn am besten jetzt kontaktieren. Er ist bis Anfang Juni in Berlin. Ich stelle den Kontakt auch gern selbst her. Egal ob es um ein zeitlich begrenztes Projekt oder um ein längeres Engagement geht.

4010

webinale: Open Expo & freie Sessions

Die Vorfreude steigt: vom 25.05. bis 27.05.09 findet im Berliner Congress Center die diesjährige webinale statt! Sicher habt ihr eure Tickets dafür schon in der Tasche. Für all Jene, die aus Zeit oder anderen Gründen nicht zur Hauptkonferenz können oder überhaupt erst mal in die webinale rein schnuppern möchten, gibt es nun ein spezielles Angebot. Am Dienstag und am Mittwoch kann, wer sich zuvor registriert, ausgewählte Sessions, sämtliche Keynotes und die webinale-Expo kostenlos besuchen. Dazu können sich Interessierte auf der Webseite zur Webinale informieren und registrieren. Besonders die am Dienstag stattfindende Session „The Growth of Improv Everywhere with the Internet“ des aus Minnesota stammenden Nicholson wird als besonderes
Highlight gelistet.

Des Weiteren ist der Concept Store 4010 der Telekom offizielle webinale Lounge und Session-„Satellit“. Teilnehmer der webinale können sich dort bei einem Glas kostenlosem Tee entspannen, haben freien Zugang zum Internet und können Playstation spielen. Zudem finden im 4010 ausgewählte webinale-Sessions statt, die ebenfalls auch
Besuchern ohne webinale-Ticket offen stehen.

Webinale endlich in Berlin

Im dritten Jahr gönnt sich die Webinale endlich den längst überfälligen Umzug aus der Konferenzprovinz an den Pulsschlag von Kreativität, Zeit und Geist und dahin wo aktuell die meisten Ideen und Signale durch die Straßen strömen – nach Berlin. Eine gleichermaßen konsequente, wie auch mutige Entscheidung, denn gerade in Berlin gibt es ja eine ausgeprägte Messen- und Konferenzkultur, auch mit durchaus konkurrierenden Angeboten zu dem der Webinale. Was macht die Veranstaltung also besonders?

Dazu heißt es : „Zweifelsfrei, das Hier und Jetzt ist spannend. Wir erleben Veränderungen in vielen Geschäftsbereichen, in den Informationstechnologien, im Web. Selten zuvor wurden derart viele Businessmodelle auf den Prüfstand gestellt, noch nie gab es aber auch so viele Chancen neue und auch unkonventionelle Wege einzuschlagen, im Business, im Design und im Development. Die webinale beleuchtet alle drei Aspekte, betrachtet das Word Wide Web in seiner Ganzheit – holistisch.“

So weit so gut. Mit Leben füllt sich das, wenn man ein Blick in das überzeugende und hochwertige Programm und Line up wirft, dass noch längst nicht komplett ist. Das verspricht in der Tat ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Event, noch dazu in einer der coolsten Konferenz-Locations in Berlin – dem berliner congress center, der ehemaligen Kongresshalle -, zu werden. Und wer das Orgateam kennt, der weis, dass auch das Rahmenprogramm keine Wünsche offen lassen wird. Sei es nun der Startup Day, die Party oder die eine oder andere Überraschung, die in den nächsten Tagen und Wochen noch präsentiert werden wird.

Also, wenn ihr Termine und Budgets fürs Jahr und eure Teilnahmen an solchen Veranstaltungen plant, dann müsst ihr die Webinale unbedingt mit auf dem Zettel haben. Bis Ende Februar könnt ihr dabei auch noch den berühmten frühen Vogel fangen und einiges an Eintrittsgeld sparen.

Wir sind auf alle Fälle da und würden uns freuen auch euch da zu treffen!