The American

Endlich – der von mir tief verehrte Anton Corbijn bringt nach dem großartigen „Control“ seinen nächsten Film als Regisseur ins Kino. „The American„, die Verfilmung des Romans „A Very Private Gentleman“ von Martin Booth. Die ersten Bilder und Ausschnitte sind exzellent und zu meiner großen Freude steht Martin Ruhe wieder hinter der Kamera. Für mich derzeit einer der Besten seiner Zunft. Der Mann hat einfach meine Bilder im Kopf. Corbijn, Clooney, Ruhe, Italien – da sollte nicht all zu viel schief gehen. Und so erwarte ich einen cineastischen Höhepunkt in einem bislang eher lauen Kinojahr. Und ja – auch das Filmposter und das von Corbijn geführte Produktionsblog zeigen, dass hier Leute am Start sind, die versuchen an einem Gesamtkunstwerk zu arbeiten. Auf das es Ihnen gelingen möge.

Universal Monster Legacy

OK, ich freu mich immer noch auf The Wolfman, auch wenn ein ständig verschobener Starttermin, neue Schnittfassungen und wenig begeisternde Testvorführungen Arges befürchten lassen. Aber hey – Anthony Hopkins ist dabei und natürlich Benicio del Toro und es ist The Wolfman! Kann da wirklich alles schief gehen? Auch hat Universal Pictures einen Ruf zu verlieren, wie die Website zum Monster-Vermächtnis des Filmstudios eindrucksvoll beweißt. Tolle Webseite! Und ich bin wieder etwas beruhigter, dass die neueste Version des Wehrwolfthemas doch noch rocken wird, ähem, gruseln.

Monster Legacy

Monster Legacy

Monster Legacy