Individuelle Werbemittel | Bodensee Products

Die Weihnachtszeit bringt uns jedes Jahr nicht nur die Erkenntnis, dass das mit dem Entschleunigen gar nicht so einfach ist und „Last Christmas“ auf die Ohren, sondern auch das eine oder andere Weihnachtspräsent von Kunden und Geschäftspartnern. Und auch wenn das immer eine schöne Geste ist, so hofft man doch einige dieser gutgemeinten Geschenken alsbald beim Schrottwichteln wieder los zu werden. Offensichtlich ist es nicht so einfach ansprechende Werbemittel zu gestalten bzw. gestalten zu lassen. Auf Messen und Kongressen habe ich es mir schon abgewöhnt, nach sinnvollen Give Aways Ausschau zu halten. Positiv überrascht haben mich da vor Kurzem Yourfone auf dem 5. Communitycamp in Berlin, die nicht nur die gängigen Schreibblöcke und Kugelschreiber unters Volk brachten, sondern auch zielgruppengerecht USB-Sticks, Feuerzeuge und vor allem: Kaffeetassen! Alles cool gebrandet und gern nachgefragt. Es geht also.

Wie auch der Werbemittelhersteller „Bodensee Products“ beweißt. Seit mehr als 40 Jahren steht der Name für qualitativ hochwertigen Präsentations- und Werbebedarf für Industrie, Schulungs- und Dienstleistungsunternehmen, Werbeagenturen, Druckereien, Organisationen, Verbände etc. Die Produkte, wie die individuelle Heftbox oder Angebotsmappen, werden ganz nach den persönlichen Gestaltungswünschen der Kunden hinsichtlich Größe, Form oder Farben hergestellt, damit die Werbeaussage optimal kommuniziert werden kann. Alles klimaneutral produziert und mit hoher Kundenzufriedenheit, wie eine aktuelle Kundenumfrage dem Werbemittelhersteller bescheinigt.

Weiterlesen

Bud Spencer auf dem T-Shirt | JazzyShirt

Dass wir ein Faible für T-Shirts, vor allem für Mass Customization T-Shirts, haben ist hinlänglich bekannt. Seit unserem ersten Kreativ-Wettbewerb im Jahre 2003 hat uns das Thema nie wieder so richtig los gelassen. Die individuelle Gestaltung des Kleidungsstücks mit kurzen Ärmeln ist aus der Kreativszene nicht mehr wegzudenken. Die Motive auf den Shirts von Threadless setzen Maßstäbe in der grafischen Gestaltung von Bekleidung, sind cool und witzig und vor allem individuell. Ganze Bücher beschäftigen sich mit dem Phänomen des T-Shirt Designs. Es wundert also nicht, dass gerade ein gelernter Mediengestalter ein Label gründete über das er die Möglichkeit anbietet, Kleidung und Accessoires individuell zu gestalten und produzieren zu lassen.

JazzyShirt ist die Marke von Martin Jost und eine online Druckerei, die alle Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung von Kleidung bietet und die ich heute etwas näher vorstellen möchte. Schon die Startseite des Onlineshops macht einen aufgeräumten, einladenden Eindruck. Form und Funktion bilden eine Einheit und überzeugen hinsichtlich Design und Usability. Kernstück des Shops ist natürlich der Konfigurator, der intuitiv und kinderleicht zu bedienen ist. Es macht regelrecht Spaß, sich durch die verschiedenen Optionen und Möglichkeiten zu navigieren. In nur vier Schritten kann man sich sein individuelles Produkt nach Wunsch zusammenstellen und entwerfen: Das geeignete Produkt und Farbe wählen – Design und Text bestimmen – Aufdruck ausrichten und skalieren – für Größe und Menge entscheiden – fertig! Es stehen über 100.000 Druckmotive und Schriftarten zur Auswahl, sowie eine große Farbpalette, sowohl für das Produkt als auch für den Druck selbst. Und natürlich lassen sich auch eigenen Motive bearbeiten. Hilfreich ist, dass während des Gestaltungsprozesses immer der aktuelle Preis angezeigt wird, der sich natürlich je nach Produkt und Motiv ändern kann. Schön auch, dass in der Galerie unter dem Konfigurator Produktfotos, Beschreibung, Größen und Druckverfahren angezeigt werden. Als einer der größten Partnershops von Spreadshirt, kann JazzyShirt hinter den Kulissen auf die Logistik und das KnowHow einer der bedeutendsten deutschen Kreativplattformen für Kleidung zurückgreifen, was sich vor allem auch in der professionellen Verkaufsabwicklung bemerkbar macht.

Apropos hinter den Kulissen: als sehr sympathisch empfinde ich, dass das Team um Jost in Wort und Bild ausführlich Einblick in den Produktionsprozess gewährt. Das ist professionell und schafft Vertrauen. Überhaupt hatte ich vom ersten Klick an ein gutes Gefühl bei JazzyShirt und das hab ich jetzt angesichts der Qualität der beiden von mir im Rahmen der Rezension bestellten Shirts, die innerhalb von 48 Stunden geliefert wurden, immer noch. Ich kann JazzyShirt also uneingeschränkt weiter empfehlen. Egal ob nun Bud Spencer aufs Shirt kommt oder ein eigenes Motiv.

Site of the Week: myownbike

Frühling! Wer noch auf der Suche nach dem passenden Fahrrad für die nächsten Monate ist, der sollte sich unbedingt bei den Jungs und Mädels von “myownbike” aus Düsseldorf umschauen. Und am besten gleich sein ganz individuelle Singlespeed oder Fixie mit dem genialen Konfigurator designen. Die Seite hat Style, macht unglaublich Spaß und die Räder sind einfach cool!

Die Senseo mit der individuellen Note: „Senseo Flavors“

Es ist ein offenes Geheimnis, dass wir Fans individueller Gestaltung von Produkten sind. Und so ließ ich mich gern neugierig machen auf die kreative Idee von Philips, einer Senseo den persönlichen Stempel aufzudrücken und meine ganz persönliche Kaffeemaschine zu designen. Spaß hats gemacht.

Das Senseo Flavors Online-Tool gibt Dir reichlich kreative Freiheiten durch eine Reihe von Gestaltungs-Optionen. So kannst Du Deine eigene Kaffeemaschine entwerfen oder ein Kunststück aus der Designbibliothek wählen: ganz nach Geschmack klassisch oder modern, gewagt oder sanft. Die Online-Palette umfasst eine große Auswahl an Farben und Mustern und macht so insgesamt 88 verschiedene Versionen möglich. Schritt für Schritt – Farbe, Muster und Farbvariation – entsteht im Internet Deine individuelle Senseo Kaffeemaschine. Natürlich kann das Arbeitsdesign zwischengespeichert werden und Inspiration kann man jederzeit in den Entwürfen anderer Senseo-Designer finden. Ist dann diese besondere Senseo entworfen und bestellt wird sie direkt zu Dir nach Hause geliefert.

Ich bin von der Usability des Tools begeistert. Es ist tatsächlich kinderleicht, die Maschine zu gestalten und das ohnehin schon gelungene Design der Senseo individuell zu veredeln. Allerdings hätte ich mir eine größere Vielfalt an Gestaltungsmotiven gewünscht. Die Farbauswahl, die Tribals und floralen Muster haben mich dann nicht ganz so abgeholt, wie die exzellente Idee an sich. Da geht noch was, Philips!

Meine Maschine ist dann auch eher etwas dezent ausgefallen. “Spacig”, will ich mal schreiben. Eine Kaffeemaschine für Jungs vielleicht. Trotzdem hoffe ich, dass sie Dir gefällt, denn Du kannst sie gewinnen! Bald hier im VisualBlog. Stay tuned…