SPREAD LOVE, PEACE & ART | Tommy Brix

Tommy Brix aka Pixel begleitet uns mit seinem Artwork nun schon viele Jahre. Ehrensache, dass wir seine neue Portfolioseite vorstellen, vollgepackt mit erstklassigen Artwork. Ich mag den Style des Münchners extrem, den er selbst wie folgt beschreibt: “Underground-Artists mit Hang zu graphischer Strenge, gepaart mit cartoonesker Verspieltheit und natürlich mit einer Affinität zur demokratischsten aller Kunstformen: dem Graffiti Pochoir.

tommy brix

tommy brix

tommy brix

Projekte und Diskurse | typoversity 2

Wie sieht die gegenwärtige typografische Ausbildung an deutschen Hochschulen aus? Welche Lehrkonzepte werden im Zuge einer sich stetig wandelnden Kultur angeboten? Wie gehen Studierende mit Typografie um?
typoversity 2 präsentiert herausragende typografische Projekte aus dem Studium und gibt in Form von Interviews Einblicke in die aktuelle Lehre an Hochschulen.

typoversity2_002

Prof. Alexander Branczyk, Prof. James Craig, Prof. Petra Eisele, Florian Hardwig, Atli Hilmarsson, Prof. Eike König, Prof. Sascha Lobe, Prof. Victor Malsy, Prof. Annette E. Stahmer, Prof. Andrea Tinnes und Prof. Ulysses Voelker berichten über ihre Lehrkonzepte und verraten, wie es ihnen gelingt, Studierende für die Typografie zu begeistern.

typoversity2_005

typoversity 2 thematisiert die Dichotomie aus Bildung und Ausbildung und diskutiert die Rolle der Typografie für die gestalterische Arbeit sowie ihrer gesellschaftlichen Relevanz, setzt auf Qualität typografischer Grundlagen und Experimentierfreudigkeit.

typoversity2_010

publikation:
Andrea Schmidt/Patrick Marc Sommer: typoversity 2. Norman
Beckmann Verlag und Design Hamburg, 2013.
Erscheinungsdatum: 17.05.2013 | ISBN: 978-3-939028-35-2 | VP:
29,90 EUR

Festivals weltweit | Infografik

Wer seine Urlaubsplanung für 2013 noch nicht abgeschlossen hat, den inspiriert ja vielleicht unsere freitägliche Infografik. Rund um den Erdball werden die verschiedensten Feste, Feiertage und Events zelebriert, die sich alle für eine erlebnisreiche Urlaubsreise anbieten. Zur Kirschblüte nach Japan wollte ich ja schon immer mal…

sponsored by Suxeedo

Cuban Poster Art – The New Generation | Slanted #21

Slanted #21: Cuban Poster Art – The New Generation wird im Frühjahr 2013 mit einem Umfang von 320 Seiten veröffentlicht und vermutlich eine der umfangreichsten Ausgaben, die je auf die Beine gestellt wurde. Wie der Titel schon sagt, geht es um aktuelle, kubanische Plakatkunst und Design – Slanted möchte den talentierten, jungen Kubanern eine Plattform bieten und der Welt zeigen, welch großartige Dinge dort entstehen. Ein großartiges Projekt, das wir gern unterstützen.

Zum Hintergrund der Idee lassen wir das Slanted Team am besten selbst zu Wort kommen:

Im April 2012 trafen wir Natalie Seisser, eine Grafikdesignerin aus Paris, die uns die fantastischen Arbeiten ihrer kubanischen Freunde zeigte. Lars Harmsen (Herausgeber von Slanted) ging im Sommer daraufhin nach Kuba und traf Natalies Freunde und andere ansässige Künstler und Fotografen. Alle kreieren wunderschöne Dinge, eher analog, weniger digital, mit einem sehr menschlichen, warmen Charakter. Wie können wir dazu beitragen, diesen Arbeiten und den Menschen dahinter eine internationale Stimmung und damit mehr Aufmerksamkeit zu geben? Als Herausgeber des Slanted Magazins dachten wir, zusammen mit Markus Lange und Falko Gerlinghoff, dass es toll wäre, wenn man eine Sonderausgabe zum Thema veröffentlichen würde: CUBAN POSTER ART – The New Generation. Jenseits von Zigarren, alten amerikanischen Autos und Che Guevara-T-Shirts, hat Kuba eine starke Tradition im Grafikdesign. Seit den 50er Jahren bis zum Embargo war das Land Hochburg neuer Ideen und experimenteller, kreativer Gestaltung. Heute ist der Kontrast stärker denn je, da es keine Plakate, Verpackungen, Flyer, Aufkleber, Markierungen oder Ähnliches gibt. Alles wurde durch staatliche Propaganda-Plakate ersetzt und trotzdem ist der kreative Geist immer noch spürbar und lebendig. Seit den 90er Jahren gibt es eine neue Generation von Designern, die am Lauf der Geschichte und den Traditionen festhält. Sie sind leider noch unbekannt und finden in einer komplizierten, wirtschaftlichen und politischen Situation, keine Möglichkeit, sich und ihre Arbeiten der Welt zu präsentieren.

Weiterlesen