Happy Birthday Scarygirl – Ausstellung zum 10. Geburtstag

Für die Scarygirl-Ausstellung von Toytokyo und TT Underground hat J★RYU eine großartige Tree Dweller Figur gebaut (siehe Video). Anlass ist das mittlerweile 10jährige Existieren von Scarygirl.

Ein bisschen Stolz bin ich schon darauf, dass wir das Scarygirl extrem früh entdeckten (damals gab es das VisualBlog noch nicht!) und es auf unserem alten Portal VisualOrgasm präsentierten. Mittlerweile gehört Nathan Jurevicius zu den weltweit namhaftesten Character-Designern und Kreativ-Artists. Und das völlig zurecht.

Auch wir sagen: Happy Birthday Scarygirl!

Die Ausstellung würdigt nun zehn Jahre Scarygirl. Unendlich viele Künstler haben eine eigene Arbeit beigesteuert, die dann in New York zu sehen sein werden. Verdammt – ich werde nicht dort sein. :(

Hier das Video zur wunderbaren J★RYU-Figur.

Weitere Arbeiten findet ihr unter anderem auf der Scarygirl-Facebook-Seite. Hier eine kleine Auswahl:

Happy Birthday Scarygirl – Ausstellung zum 10. Geburtstag weiterlesen

Sozi ist da. Rilla Alexander auf der Pictoplasma 2011

Die Idee von „Sozi“ kenne ich schon seit längerem. Schon vor einem Jahr hat Rilla mit mir darüber auf der Vernissage der Nathan-Ausstellung im 4010 geplaudert. Jetzt endlich ist ein ganz wichtiger Punkt für sie erreicht. Sozi ist da.

Als Buch. Als Vinylfigur. Nicht „nur“ als Webprojekt. Eine Idee findet ihren Abschluss. Wobei ich mir sicher bin, dass dieser Schluss eher ein neuer Anfang ist. Der Anfang einer Karriere. Denn Sozi ist genial. Ich liebe Sozi.

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Sozi ist ein Kinderbuch. Und auch wieder nicht. Es ist Rilla Alexander gelungen ein Buch zu machen, das zum einen grafisch wunderschön und gelungen ist. Viele kleine Details, die dem Auge schmeicheln und die einen staunen und lächeln lassen. Jede Arbeit, jede Illustration im Buch ist für sich allein schon großartig. Ich mag ihren Stil und den spärlichen und gekonnten Einsatz der Farben.

Rilla Alexander with her Sozi on the Pictoplasma 2011

Aber auch die Worte im Buch, die Geschichte – sie erreicht den Leser. Das Buch wird damit rund. Und gut. Für Kinder, genauso wie für Erwachsene. Das ist Rilla perfekt gelungen.

Sein Excerpt betrifft jeden. Egal wie alt. Egal in welchem Land der Welt. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Egal in welchem Beruf. Ob privat oder im Job. Es geht um Ideen. Und dass man nicht nur ständig welche hat, sondern dass es darauf ankommt sie auch anzupacken. Im Kleinen wie im Großen. Zu machen, statt zu grübeln.

Rilla Alexander with her Sozi on the Pictoplasma 2011

Rilla Alexander erzählte im Vortrag auf der Pictoplasma 2011 von ihrem Sozi ist da. Rilla Alexander auf der Pictoplasma 2011 weiterlesen

Pictopia 2009: Protey Temen, Francois Chalet, David OReilly, Akinori Oishi

Akinori Oishi war mit seiner Präsentation am Freitag-Abend als allerletzter dran. Vorher hatte Protey Temen aus Moskau seinen großen Auftritt. Ich war sehr gespannt auf diesen jungen russischen Illustrator. Er war der erhoffte Farbtupfer im Feld der doch meist westlich geprägten Character-Designer. Mal ein ganz anderer Blickwinkel, ein ganz anderer kultureller Background. Spannend, wenn auch sicherlich keine leichte Kost.

Danach folgte erst Francois Chalet und dann einer der absoluten Shooting-Stars der Animations-Szene, David OReilly. Er beeindruckte zum einen durch seine tatsächlich spektakulären Animationen, wirkte auf mich aber auch arg selbstverliebt.

Pictopia 2009
Francois Chalet

Pictopia 2009
Protey Temen

Aki hatte ein wenig Angst, das der Saal halb leer sein könnte, wenn er Auftritt. Gegen 21.45 Uhr antreten zu müssen ist sicherlich nicht das Leichteste. Aber allein schon David OReilly hatte sicherlich dafür gesorgt, das der Saal richtig voll war. Und Aki in seiner unverwechselbaren Art konnte dem bis dahin schon sehr gelungenen Abend noch die Krone aufsetzen. Immer wieder gab es kräftige Lacher im Publikum (und auch bei ihm), was zu dieser Uhrzeit sicherlich saugut tut. Man merkte ihm an, das er Spaß an seiner Arbeit hat und selbst über den Begriff Drawaholic für sich schmunzeln kann. Glückwunsch, zu dieser unterhaltsamen, professionellen und dennoch angenehm ungewöhnlichen und natürlichen Präsentation Aki.
Das Video dazu folgt noch. Leider lässt Youtube keine 20-Minuten-Videos zu.

Pictopia 2009
Akinori Oishi

PS: Bitte verzeiht mir die Qualität der Bilder. Das iPhone macht keine besseren. Und das ganze andere Material muss ich erstmal in Ruhe auf den Rechner übertragen und dann auf Flickr hochladen.