Alle Artikel

  • Digster | „ Hear it first “

    Frank Feldmann
    25. April 2014, 12:12 Uhr, Kommentare deaktiviert
    Kategorie: Kultur, Lifestyle

    Du nutzt gern Spotify, weißt aber bei der großen Auswahl an Musik nicht mehr was du hören sollst oder was es grade in deinem Lieblings-Genre Neues gibt? Dann bist du bei Digster genau richtig!
    Digster ist ein Musik-Playlist-Service, der von Universal Music ins Leben gerufen wurde und neben Spotify auch auf weiteren Streaming-Services, wie z.B. Simfy oder WiMP verfügbar ist. Digster bietet Dir wöchentlich aktualisierte Playlisten, damit Du nie wieder die neusten Hits, die angesagtesten Newcomer oder coolen Geheimtipps verpasst. Der Name “Digster” stammt übrigens von dem englischen Wort “to dig” und meint (in Plattenkisten) “wühlen”.

    Um den Hörern den bestmöglichen Musik-Mix zu bieten, wird bei der Auswahl der Tracks nicht nur auf das Repertoire von Universal Music zurückgegriffen, sondern auch Titel anderer Major- und Indie-Labels beachtet. Um die Zusammenstellung der Playlists kümmert sich ein erfahrenes Team aus leidenschaftlichen Musikredakteuren. Folge einfach der Playlist die Dir am besten gefällt und Du bekommst automatisch ein
    Update, wenn es neue Tracks oder Künstler zu entdecken gibt.

    Hearitfirst_Ansicht

    Hier geht’s zum Digster Profil bei Spotify!

    Neben den eher Mainstream-orientierten Playlisten es auch für Kenner bestimmter Genres bzw. “Early Adopter” eine Plattform geben. Diese Playliste heisst: “Hear It First“- Playlist für alle interessanten Neuheiten und Newcomer. Die Playlist die sich vor allem deutschsprachigem Hip Hop annimmt und in der Du Marteria, Samy Deluxe oder auch Alligatoah hören kannst heisst “Deutschrap

  • Einfach echt super lecker: Grissini

    Matias Roskos
    23. April 2014, 08:59 Uhr, 1 Reaktion
    Kategorie: Fun

    Gekauft, weil ich neugierig war. Und mein Sohn auf Salzstangen und solch Zeugs steht. Preislich waren diese Grissini nicht ohne. Aber ich muss ehrlich gestehen: Verdammt, waren die lecker! Einfach unfassbar gut. Wenn die euch über den Weg laufen: kaufen. Ich glaube, ich hatte sie bei REWE gekauft. Bin mir aber nicht sicher.

    grissini-02

  • Das Minecraft Lego Haus

    Matias Roskos
    14. April 2014, 12:54 Uhr, Kommentare deaktiviert
    Kategorie: Fun

    Mein Sohn liebt Minecraft. Mein Sohn liebt Lego. Was liegt da näher, als ihm ein Minecraft-Lego-Haus zu schenken? Gibt’s nicht? Doch, gibt es! Und es ist schon verdammt cool, diese Kombination aus Lego und Minecraft. Dieser Bausatz gehört nicht zum Legostandard-Programm, sondern entstand auf Lego Cuusoo. Klasse zu sehen, wie Ideen aus der Community dann auch kaufbar werden.

    Mittlerweile gibt es zwei weitere Minecraft-Lego-Bausätze. Scheint also gut zu funktionieren, trotz des recht hohen Preises. Echte Fans schreckt das nicht ab: das Lego Minecraft Village und die LEGO Cuusoo Minecraft Micro World.

    Es hat eine ganze Weile gedauert, bis er es zusammen hatte. Cool ist, dass es aus vier separaten Elementen besteht, die man zusammenpacken kann. Dazu gehören auch zwei Minecraft-Figuren. Sehr cool das Ganze.

    Mehr

  • Warum so viele Studenten in WGs wohnen | Infografik

    Frank Feldmann
    09. April 2014, 10:30 Uhr, Kommentare deaktiviert

    Fast jeder dritte Student wohnt in einer Studenten WG: Warum ist das so und welche Vorteile das Leben in einer Studenten WG zu bieten hat veranschaulicht unsere heutige Infografik. Erkennt ihr euch und eure Mitbewohner wieder? Model oder Nerd?

    Studenten WG: Warum so viele Studenten in WGs wohnen

    sponsored by Suxeedo

  • Song der Woche: Die Antwoord – I fink u freeky

    Matias Roskos
    07. April 2014, 09:05 Uhr, 1 Reaktion
    Kategorie: Kultur
  • Honig Ingwer Blüte in seiner ganzen Pracht

    Matias Roskos
    03. April 2014, 08:08 Uhr, Kommentare deaktiviert
    Kategorie: Fun

    Ingwer Honig von REWE

    Ob in Tee, in pikanten oder süßen Zubereitungen: Ingwer ist die optimale Begleitung. Die unscheinbare Wurzelknolle hat es in sich und wird aufgrund ihrer ätherischen Öle und Scharfstoffe nicht nur in der Küche, sondern auch in der chinesischen und indischen Medizin geschätzt. In INGWER BLÜTE verbindet sich die fein-duftige Leichtigkeit des mediterranen Honigs mit der fruchtigen Schärfe ganzer Ingwerstücke zu einem unnachahmlichen Genuss. Diese baden nämlich in Lavendelhonig und geben so ihre wertvollen Inhaltsstoffe und ihr typisches Aroma auf sanfte Weise ab. Der milde Honig von der Algarve bezaubert durch seine abgerundete Süße. Der Wildlavendel stammt aus der stillen Berglandschaft im Süden Portugals. Entdecken Sie diese köstliche Honigspezialität von REWE Feine Welt, in der sich die Kontinente Europa und Asien zu einem faszinierenden Geschmackserlebnis vereinen.

    Ich kann dazu nur sagen: Schmeckt nicht!

    Aber keine Angst, REWE, ich mag euch trotzdem. Und kauf da in Garmisch-Partenkirchen regelmäßig ein. Aber der Text ist so… so… ich weiß nicht. Herrlich in seiner grenzenlosen Übertriebenheit. Ich musste herzhaft lachen. Danke dafür.

  • Elaiza – Fight Against Myself

    Matias Roskos
    14. März 2014, 12:16 Uhr, 1 Reaktion
    Kategorie: Fun

    Also ich finde die Mucke richtig gut. Alles Gute, Mädels, beim ESC!

  • Werbeartikel verschenken will gelernt sein

    Frank Feldmann
    26. Februar 2014, 20:41 Uhr, 4 Reaktionen

    Um möglichst schnell und effizient viele Neukunden zu gewinnen, ist natürlich Werbung gefragt. Flyer, Plakate oder Radiowerbung sind nicht allzu kostenintensiv, sorgen aber für Aufmerksamkeit. Um die interessierten Personen emotional und persönlich zu binden, sind auch Geschenke sehr hilfreich. Give-Aways können langweilig und bekannt oder auch neu und überraschend sein. Wer hatte noch nie ein gutes Gefühl bei einem überraschend neuen Werbegeschenk, beispielsweise auf einer Messe oder einem Kongress?

    Werbeartikel zur WM in Brasilien

    Zwei Fakten zum Thema sind sehr wichtig: Zunächst sind beim Erwerb und der Weitergabe steuerliche Vorgaben zu beachten. Kostet ein Werbeartikel unter 10 €, ist es ein Streuartikel. Die Ausgaben dafür sind in einfach von der Steuer absetzbar. Wen der Artikel aber mehr als 10 € kostet, muss man genau festhalten, wer den Artikel bekommen hat, denn im Jahr darf eine Person nur Werbeartikel im Wert von 35 € erhalten. Zweitens ist wichtig, dass die Geschenke auch zum Unternehmen passen müssen. Insbesondere bei web-basierten Angeboten oder einer Dienstleistung ist besonders der haptische Effekt hilfreich. So kann man nämlich eine Idee symbolisch auf einen Werbeartikel übertragen und der Kunde kann etwas in seinen Händen halten und im wahrsten Sinne „begreifen“. Mehr

  • Schädel des Jahres 2013

    Frank Feldmann
    25. Februar 2014, 08:23 Uhr, Kommentare deaktiviert

    Eine uns im laufe der Jahre lieb und unverzichtbar gewordene Wahl, ist die Wahl zum “Schädel des Jahres“, die Ekkehard Beck nunmehr auch schon wieder seit 2005 veranstaltet.

    Der Titel „Schädel des Jahres 2013″, geht dieses mal an Benjamin Viethen aus Kiel, die Jury war von seinem Guilloche-Schädel überzeugt. Aber auch die anderen Wettbewerbsbeiträge können sich sehen lassen. Kreative Kopfarbeit.

    skull of the year 2013

  • Kurzfilme im Kino: Snack Attack! | shorts attack

    Frank Feldmann
    25. Februar 2014, 07:50 Uhr, 1 Reaktion
    Kategorie: Film

    Die Liebeslust im Februar haben wir verpasst, aber im März präsentieren wir euch wieder filmische Häppchen, LECKER ESSEN und Kulinarische Zwischenfälle bei Shorts Attack im März! Ein Menü mit 13 Leckerbissen in 83 Minuten! Lustig, wie die Kuh auf der Weide von der Zukunft als Hamburger träumt (The Cow who wanted …), wie Eisbären einen Fress-Test machen (The real bears) und der Fisch in der Pfanne (Una Furtiva) gar prächtig singt.

    snack_attack

    Man bestelle ein Gericht: In “Blue Marble Cafe” geschieht dies dank toller Medien global und in Echtzeit.Fleischgelüst wird in “Rosette” (Bild) zur Liebespoesie, in “Mad Sausage” zur Verwurstung und bei “Fish Burger” gerät jemand in die freche Falle. Was war zuerst, Huhn oder Ei?! “Eissprung” fragt nach. “Seconds” folgt dem Kauen und Schlucken, “Ananas Spleen” feiert eine Liebe zum kulinarischen Objekt, “Slim Time” rechnet Kalorien auf, “Plac” zeigt uns einen Wochenmarkt und “Next Floor” zelebriert in einer visuellen Orgie den Untergang des übersättigten Abendlands. Mahlzeit! Am 07. März 2014 im Babylon und am 11. März 2014 im Acud Kino, jweils in Berlin. Und auch im Kino bei dir um die Ecke.