Kategorie: Termine

  • Am Mittwoch startet wieder das Comicfestival in München

    Matias Roskos
    23. Mai 2013, 11:27 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Kultur, Termine

    Comicfestival MünchenEndlich ist es wieder soweit: Comicfestival in München. Vom 29.5 bis zum 2.6.2013 findet die größte deutsche Comicveranstaltung im Herzen von München statt. Comic-Events wie Ausstellungen, Disney- und Simpsons- Zeichenkurse und die mittlerweile wohlbekannte Comicbörse an über 15 Standorten im Münchner Stadtzentrum laden alle Comic-Fans nach Bayern ein. Hauptveranstaltungsorte sind das Künstlerhaus am Karlsplatz/Stachus und das Alte Rathaus am Marienplatz. Dort finden Verlagsmessen und Signieraktionen statt. Sehen wir uns dort?

    Auf der Comicfestival-Webseite ist zu lesen, wer alles dabei sein wird:

    Wir freuen uns ganz besonders auf den Besuch zahlreicher nationaler und internationaler Künstler wie Baru (Autoroute du Soleil ), Lee Bermejo (Batman, Before Watchmen, Stieg Larssons Verblendung), Federico Bertolucci (Love), Christopher (Love Song), Robert Crumb (Fritz the Cat), Manuele Fior (5000 Kilometer in der Sekunde), R. M. Guéra (Django Unchained, Scalped), Greg Hildebrandt (Star Wars, Der Herr der Ringe), Dieter Kalenbach (Turi & Tolk), Jamiri (Memme Fatal), Philippe Jarbinet (Airborne 44), Daan Jippes (Donald Duck), Nathan Kane (Chefzeichner der Simpsons-Comics), Ralf König (Der bewegte Mann), Milo Manara (Giuseppe Bergman), Werner Maresta (Don Camillo & Peppone), Rags Morales (Identity Crisis, Superman), José-Luis Munuera (Spirou, Fraternity), Helmut Nickel (Winnetou, Peters seltsame Reisen), Luke Pearson (Hilda und der Mitternachtsriese), Mike Perkins (Astonishing X-Men, Stephen Kings The Stand), Giovanni Rigano (Monster Allergy, Daffodil), Lona Rietschel (Abrafaxe), Gerhard Seyfried (Freakadellen und Bulletten), Gilbert Shelton (Freak Brothers), Yoann (Spirou), Tonci Zonjic (Hellboy – Lobster Johnson) und Laura Zuccheri (Die gläsernen Schwerter).Weitere Künstler werden noch folgen.

    Hier gibt es das komplette Propramm als PDF.

  • webinale 2013 | Der frühe Vogel und die Responsive Design Days

    Frank Feldmann
    06. Mai 2013, 11:05 Uhr, 1 Reaktion
    Kategorie: Termine

    Der Countdown zur diesjährigen webinale läuft! Vom 3. bis 5. Juni 2013 werden mehr als 90 Webexperten in 80 Vorträgen über die Themen Business, Design und Technologie im Web referieren.

    Ein zentrales Thema der diesjährigen Veranstaltung, die seit 2007 jährlich stattfindet, wird die Umsetzung von anpassungsfähigen Website-Layouts sein. Erstmals an zwei Tagen, dem 4. und 5. Juni 2013, dreht sich alles um Responsive Layouts, Mobile First und CSS Media Queries. Wie ist mit Retina-Screens umzugehen? Was ist bei Responsive Websites auf Mobiltelefonen zu beachten? Welche mobilspezifischen Tags sind für eine gelungene mobile Adaption essenziell? Die Antworten liefert die webinale.

    Zusätzlich zu den zahlreichen Sessions und Keynotes der Hauptkonferenz beschäftigen sich die so genannten Special Days der webinale mit wichtigen Schlüsselthemen rund um Design, Business und Technologien im Web. Besonderes Augenmerk legt die webinale auf das stark nachgefragte Thema Responsive Design.

    Ich werde der Frage nachgehen, ob Twitter-Bootstrap das ‚Schweizer Messer’ unter den Toolkits ist oder ob doch Foundation, HTML5 Boilerplate, 960 Grid System oder andere Frameworks in der Mobile-Device-Unterstützung die Nase vorn haben“, erläutert Webdesignerin Stefania Trabucchi, die auf der webinale einen Vortrag zum Thema Responsive CSS Frameworks und Boilerplates für Prototyping und Entwicklung hält. Sie konzipiert, gestaltet und betreut seit Jahren zahlreiche Webapplikationen, viele davon basierend auf Zope und Plone. Ebenfalls Referent bei den Responsive Design Days ist der konferenzerfahrene Web Standards Evangelist Patrick Lauke. In seinem Vortrag zeigt er unter anderem Touchscreen-Möglichkeiten für Entwickler auf: „My session will cover the basics of handling touch events – from making sure simple single-tap interactions are as responsive as possible, all the way to full multitouch, gesture-enabled, cross-browser interfaces“, erklärt Patrick Lauke das Thema seines Vortrags. Insgesamt erwarten die Teilnehmer zehn Vorträge an den Responsive Design Days: Mehr

  • webinale 2012 | 04. – 06.06.2012 in Berlin

    Frank Feldmann
    24. April 2012, 08:22 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Termine

    Auch in diesem Jahr freuen wir uns, wieder Medienpartner der webinale 2012 zu sein, die vom 04. bis 06.06.2012 in Berlin stattfindet.

    Business, Design und Technologie sind die drei grundlegenden Pfeiler für den Erfolg im Web. Die webinale ist die Konferenz, die das Web ganzheitlich durchleuchtet und sich nicht nur auf einzelne Fragmente konzentriert. Der Konferenz gelingt somit der Brückenschlag zwischen Designern, Webentwicklern, Managern und Entrepreneuren und bietet damit ein ungeheuer lebendiges Forum für Inspiration, Networking und praktisches Know-how. Die webinale liefert Antworten auf aktuelle Herausforderungen in E-Commerce, Social Media, Onlinemarketing, Mobile Web und vielem mehr. Die Teilnehmer der Konferenz können in über 80 Sessions, Workshops und Keynotes von dem Wissen erfahrener und international renommierter Experten profitieren. Zu den Speakern gehören Hochkaräter der Webszene – Designer, Developer, Visionäre und Investoren, die ihr Wissen den Teilnehmern näherbringen und an einem lebhaften Dialog interessiert sind. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet die dreitägige Konferenz ab.

    Wer das Programm der webinale antesten möchte, der hat dazu in Berlin und Köln Gelegenheit: in den “4010″ Telekom Shops finden jeweils Pre-Events statt – die webinale on Tour. Wir sehen uns in Berlin!

  • Internet Film Fest Webcuts.12 | Call for Submissions

    Frank Feldmann
    24. März 2012, 09:14 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Film, Termine

    Das von uns sehr geschätzte und gern unterstützte Internet Film Fest “Webcuts” geht in die nächste und mittlerweile 12. Runde! Filmemacher aus aller Welt werden aufgerufen, ihre Beiträge für die Kategorien

    - BESTER INTERNETFILM 2012
    Fokus: überraschend, innovativ, State-of-the-Art

    - Extra Wettbewerb: BERLIN AWARD
    Fokus: Berlin als Sujet und/oder Filmemacher aus Berlin und Brandenburg

    bis zum 30.04.12 kostenfrei über die Webseite einzureichen. Akzeptiert werden Filme, die für das Internet produziert worden sind oder hauptsächlich darin veröffentlich wurden, egal ob digital hergestellt oder mit herkömmlicher Schnitttechnik. Die Filme müssen in den letzten 12 Monaten das Licht der Welt erblickt haben. Die Award-Verleihung findet im Rahmen der holistic web conference webinale am 05. Juni 2012 in Berlin statt. Auf die Gewinner warten hochwertige Professional Software-Packages und Preisgeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euros.

    Webcuts setzt regelmäßig Maßstäbe mit neuen Formaten und aktuellen Trends. Auch dieses Jahr erwarten die Veranstalter einen spannenden Wettbewerb, bei dem absolut herausragende Beiträge, immer State-of-the-Art, präsentiert werden. Eine Jury aus angesehenen Experten aus den Bereichen Neue Medien, Design und Film werden den BESTER INTERNETFILM 2012 auswählen, der Gewinnerfilm für den BERLIN AWARD wird über Onlinevoting ermittelt. Webcuts ist Plattform für den qualitativ hochwertigen, nichtkommerziellen Film aber auch für den weltweiten Dialog zwischen Designern, Filmemachern und Publikum. Über Weblog und in verschiedenen Communities wie Facebook oder Twitter können sich Profis und Einsteiger, Enthusiasten, Interessenten und Neugierige aus aller Welt austauschen. Ziel ist es, gerade den jungen Filmemachern den Zugang zu internationalen Kontakten zu ermöglichen. Nutzt diese Möglichkeit!

    Und hier für euch noch der letztjährige Gewinner des BERLIN AWARDS:

    ME-APPARATUS from :::A t e l i e r H U R R A::: on Vimeo.

  • Community Camp am 29./30.10.11 in Berlin

    Frank Feldmann
    19. September 2011, 14:00 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Termine, Web 2.0

    Zum mittlerweile vierten Mal treffen sich Ende Oktober in der Cimdata Medienakademie in Berlin Communitymanagerinnen und Communitymanager aus ganz Deutschland in entspannter Barcamp-Atmosphäre auf dem Community Camp (#ccb11) zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch.

    Gegenstand dieses Themencamps sind alle Fragen rund um das technologisch geprägte, vor allem aber sozial bedeutsame Beziehungsgeflecht, das zwischen Plattformbetreibern und sozialen Netzwerken sowie zwischen den einzelnen Netzwerkmitgliedern untereinander besteht. Im Mittelpunkt des CCB stehen Aspekte wie Besucherbindung, User-Loyalität, Community Affinität, Community Building, Community Metrics, Mitgliederaktivität, Differenzierung nach Zentrum und Peripherie, Binnenhierarchisierung, Identifikationsgrade, Abwanderbereitschaft, Verlustängste, Verteidigungsbereitschaft, Corporate Blogs, Unternehmenskritik, Zensur etc.

    Wir haben das Camp im Jahre 2008 mit initiiert und gehören ununterbochen mit zum Organisationsteam. So auch in diesem Jahr. Gemeinsam mit Partnern wie Tchibo Ideas, MOTOR-TALK, w2on und Intel freue ich mich auf zwei interessante und informative Tage und hoffe wir sehen uns da. Seit heute ist die Anmeldung geöffnet.

  • Urban Art Festival CityLeaks 01

    Frank Feldmann
    06. September 2011, 11:12 Uhr, 0 Reaktionen

    Das Urban Art Festival CityLeaks 01 startete gestern in Köln! Seit dem 5. September, gestalten nationale und internationale Künstler Wände im öffentlichen Raum, bis es ab dem 16. September in die Indoor-Phase geht. Umrahmt wird das Festival durch ein umfangreiches Festivalprogramm mit Partys, Filmvorführungen, einem Symposium u.v.m..

    Im Laufe von CityLeaks werden mehrmals pro Woche Führungen durch das Festivalgelände angeboten. Dier erste Führung ist am Donnerstag, den 08. September und startet um 18:30 Uhr in der Rheinlandhalle. Dauer: 1-1,5 Stunden, Start: Rheinlandhalle, Venloer Str. 389. Weitere Touren sind dann:

    AFTERWORK TOUR / Zu Fuß und mit der Bahn
    Beginn: 18.30h
    Termine: Donnerstage 08.09. / 15.09. / 22.09.

    WEEKEND TOUR 1 / Mit Fahrrad, bei Regen zu Fuß und mit der Bahn
    Beginn: 15h
    Termine: Samstage 10.09. / 17.09. / 24.09. und Sonntage 11.09. / 18.09. / 25.09.

    WEEKEND TOUR 2 / Zu Fuß und mit der Bahn
    Beginn: 16h
    Termine: Samstage 10.09. / 17.09. / 24.09. und Sonntage 11.09. / 18.09. / 25.09.

    Die Kosten für eine Führung betragen 5,- Euro pro Person und werden vor Ort gezahlt. Transportkosten (KVB / Preisstufe 1b) sind nicht inklusive.

  • webinale 2011 | the holistic web conference

    Frank Feldmann
    07. April 2011, 08:42 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Termine, Web 2.0, Webdesign

    Business, Design und Technology sind die drei grundlegenden Pfeiler für Erfolg im World Wide Web. Die webinale hat sich diesen drei Pfeilern seit der ersten Konferenz im Jahr 2007 verschrieben. Seitdem wird das Internet auf der Webkonferenz holistisch, ganzheitlich betrachtet und durchleuchtet. Die webinale konzentriert sich nicht auf einzelne Fragmente, sondern hat stets das große Ganze im Blick.

    Der webinale gelingt damit ein Brückenschlag zwischen Designern, Webentwicklern und Managern wie sonst keiner anderen Veranstaltung. Dabei fokussiert sie sich nicht allein auf das Heute – die webinale greift immer auch die Zukunft vorweg, zeigt Trends auf und liefert heute bereits die Antworten auf die Herausforderungen von morgen. Vom ersten Jahr an unterstützen wir die Konferenz als Medienpartner und freuen uns bereits wieder auf informative und inspirierende Stunden in Berlin.

    Die webinale findet an drei Tagen (30. Mai bis 01. Juni 2011) statt und bietet über 60 Sessions, Workshops und Keynotes. Als Teilnehmer der Konferenz habt ihr die Möglichkeit, euch euer individuelles Programm aus der Fülle der Angebote zusammenzustellen. Zudem könnt ihr auch die parallel veranstaltete RailsWay Conference für die Webentwicklung mit dem Ruby-on-Rails-Framework besuchen – ohne zusätzliche Kosten.

    Bei Anmeldung bis zum 21. April 2011 können sich die frühen Vögel noch den Frühbucherpreis schnappen und bei Buchung von drei Konferenztagen erhaltet ihr ein Notebook gratis! Das Intellibook-Notebook mit 1024 MB RAM, 250 GB Festplatte, 1,6 GHz Taktgeschwindigkeit und 10 Zoll Display.

    Wir sehen uns auf der webinale!

  • webcuts.11 | LAST Call for Submission

    Frank Feldmann
    05. April 2011, 09:27 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Film, Termine

    Der Call for Submission wurde verlängert: Bis zum 22. April 2011 werden noch Beiträge für Webcuts.11, das Internet Film Fest in Berlin, angenommen. Die Gewinner erhalten hochwertige Professional Software Packages und Preisgeld im Wert von mehreren tausend Euros.

    Auf der Webcuts-Award-Verleihung im Rahmen der webinale :: the holistic web conference webinale werden sich die Besten mit den Besten messen. „Die digitale Evolution vereint die Kreativen weltweit, egal ob Filmemacher, Medienkünstler oder Webdesigner. Im Jahre zehn von Webcuts und damit lange vor YouTube und der damit ausgelösten Flut von Internetvideos wird Webcuts.11 mit herausragenden internationalen und nationalen Beiträgen die aktuellen Trends präsentieren,“ erklärt Sven Assmann, Vorsitzender des Multimediaverbandes interface!berlin und Programmverantwortlicher bei Webcuts.

    Super Veranstaltung, die wir euch mit dem folgenden Trailer nur wärmstens empfehlen können!

  • DIFFRAKTION // Filminstallationen – Filme – Filmperformances

    Frank Feldmann
    15. Februar 2011, 09:27 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Film, Kultur, Lifestyle, Termine

    Vom 15. bis 19. Februar werden unter diesem Titel Filminstallationen im Rahmen einer Ausstellung, sowie Filme und Filmperformances präsentiert. Ein Jahr nach der Eröffnung der neuen Räume im Stattbad Wedding öffnet LaborBerlin die Türen seines Zuhauses und zeigt Arbeiten seiner Mitglieder, von Freunden des Labors und assoziierten Filmlaboren.

    DIFFRAKTION (trailer by Arnaud Gerber) from labor berlin on Vimeo.

    DIFFRAKTION bezeichnet die Ablenkung von Lichtstrahlen und die Veränderung der Wellenform des Lichts an einem Hindernis. Die technisch-ästhetische Klammer der gezeigten Arbeiten bilden die Verwendung und Bearbeitung von analogem Filmmaterial und daran anschließend Fragen nach der Bedeutung und dem Wert der Materialität, sowie nach den Modi unabhängiger und kollektiver Arbeit mit dem analogen Bild. Film ist, im Gegensatz zu digitalen Bildmedien, immer noch der am längsten haltbare Bildträger, und seine künstlerische Verwendung stellt gewissermaßen eine Antithese zur Arbeit mit Video dar: Das Arbeiten mit Film abseits kommerzieller Strukturen erfordert sowohl eine besondere Ökonomie im Umgang mit dem Material, als auch die Bereitschaft zur Zusammenarbeit und zum Austausch von Wissen.

    Ausstellung
    15. Februar – 19. Februar
    Mi – Sa | 14h – 19h
    Vernissage | Dienstag, 15. Februar 2011 | 18h
    Eintritt frei
    Künstler: Clara Bausch, Guillaume Cailleau, Melissa Dullius & Gustavo Jahn, Juan David Gonzales Monroy, Mark André Pennock, Irène Revolte und Leïla Saadna

    Film Screening
    Freitag, 18.02. | 20h
    Eintritt 2€
    Künstler: Nike Arnold, Cedric Gaul-Berrard (L’Abominable / Paris), Vassily Bourikas & Yannis Yaxas (LabA / Athen), Lucile Desamory, Anja Dornieden, Mat Fleming, Constantin Hartenstein, Clemens Kowalski, Karsten Krause, Benjamin Krieg, Sara Lehn, Max Linz, Juan David Gonzales Monroy und Sophie Watzlawick.

    Film Performances / Party
    Samstag, 19. Februar | 20h
    Eintritt 4€
    Ab 21:00 audiovisuelle Performances von a_cis & pom piet (Diapositiv & Musik), Nike Arnold, Clara Bausch, Mikko Gaestel, Sara Lehn, Greg McLaren, Linn Löffler (16mm mit Live-Vertonung) und Juan David Gonzales Monroy (16mm & Diapositiv). Special Guest: Sylwester.
    Ab 24:00 Party mit DJ Télépathe, Hubertus Bronko und Bill Robin. Visuals von Beatpix und Distruktur.

  • “NoLa Pearls” im Direktorenhaus

    Frank Feldmann
    08. Februar 2011, 08:57 Uhr, 0 Reaktionen
    Kategorie: Kultur, Termine

    Southern Comfort bringt über sein Austauschprogramm „Southern Comfort Creative Exchange“ im März 2011 erstmalig junge, amerikanische Künstler nach Deutschland, deren Arbeit von der Kultur New Orleans‘ (NoLa) geprägt sind und ermöglicht so einen Einblick in die lebendige Kultur seiner einzigartigen Geburtsstadt.

    Das Berliner Direktorenhaus zeigt in diesem Rahmen die Gruppenausstellung „NoLa Pearls“ und damit einen Querschnitt spannender zeitgenössischer Arbeiten zum Thema New Orleans. Die Stadt, die von Legenden umrankt ist und deren vielfältige, kulturelle Einflüsse von jeher Künstler unterschiedlicher Genres inspirierten, hat nach Wirbelsturm Katrina und nicht zuletzt durch die seitdem stattfindende Biennale eine neue, lebendige Kunstszene hervorgebracht. Die Gruppenausstellung zeigt, welchen Reiz die Kultur des New Orleans der Gegenwart auf eine neue Generation von Künstlern ausübt. Dabei spielen moderne, aber auch traditionelle Einflüsse in den Arbeiten eine wichtige Rolle und so zeigt sich in den Exponaten das Bild einer bunten, vielschichtigen und manchmal auch widersprüchlichen Stadt.
    Mehr