Ab nach Korea!

Also ich glaube, nach Korea muss ich auch mal. Und hätte ich das Land nicht ohnehin schon auf der Liste der Länder, die ich gern bereisen möchte, spätestens nach Besuch der neuen, witzigen und unterhaltsamen Webseite der örtlichen Touristiker dort, wäre es auf drauf gekommen. Auch wenn ich kein Wort verstehe, die Visuals, Bilder und kleinen Filme locken. Macht Spaß. Passt.

Korea

Korea

Korea

Designers Open in Leipzig

Spiel, Satz und Sieg für die Designers Open vom 23. – 25.10.09 in Leipzig.

Designers Open

Bereits zum 5. Mal finden Ende Oktober die Designers Open in L.E. statt und jeder nur halbwegs designaffine Mitbürger sollte sich die drei Tage fett im Kalender ankreuzen. Ein temporäres Designkaufhaus mitten in der Stadt. Auf vier Etagen und 4000m² Fläche sind Arbeiten von mehr als 150 Designer/innen zu sehen. An alles wird gedacht: Kinderbetreuung, Workshops, Vorträge, Modenschau, Partyacts, Filmvorführung und Preisverleihung. Dazu in ganz Leipzig verschiedene Ausstellungen an ausgewählten Orten. Mehr Design geht nicht. Hin da!

Ab in den Wald: Bag-Race-Party am 25.07.09!

Am 25.07.09 ist es nun endlich so weit: CROW’nCROW zieht es raus in den Wald und hoch hinaus! Gemeinsam mit der MySpace-Gruppe wird im schönen Oberwiesenthal, der höchstgelegenen Stadt Deutschlands, in der urigen „Sportbaude Waldeck“ der Gewinn des Bag-Race gefeiert! Ab 20.00 Uhr übernimmt Singer/Songwriter Kendy John Kretzschmar das „Warm Up“, bevor dann ab 22.30 Uhr ein DJ Set aus Minimal House, Drum and Bass und Dancehall durch den Wald schallt. Neben den MySpace Gewinnern der Bag-Race-Party sind natürlich auch alle Anderen eingeladen, mit uns an Feuertonnen, am Grill, auf den „Lounger“-Sitzsäcken, auf dem Dancefloor und an der ABSOLUT VODKA Bar eine chillige und entspannte Sommernacht zu erleben! Wir freuen uns auf euch!

Bag-Race Party

CROW’n’CROW Bag-Race gestartet!

Kurz vor Weihnachten haben wir die Tasche aus dem Sack gelassen: in 6 sozialen Netzwerken ist nun eine „Wicked Victim XL“ unterwegs und versucht so viele Freunde, wie möglich zu finden – beim CROW’n’CROW Bag-Race.

Während insbesondere studiVZ und facebook einen super Start hinlegten und die Tasche – nach dem es über die Feiertage und den Jahreswechsel erwartungsgemäß etwas ruhiger wurde – dort nun wieder gut unterwegs ist, blieb die MySpace Tasche im wahrsten Sinne des Wortes in Oberwiesenthal im Schnee stecken, die flickr-Tasche – nach einem Abstecher nach Norwegen – beim Zoll in Berlin liegen und die XING-Tasche landete mit Grippe im Bett. Last but not least ist dann noch eine Tasche bei WkW unterwegs. Tolle Geschichten bislang! Und die Gewissheit, dass alle Netzwerke nach der Aufwärmphase nun im neuen Jahr anziehen werden. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt echt noch keine Wetten platzieren wollen, welche Tasche am Ende das Rennen macht.

Mehr soll hier auch gar nicht verraten werden. Alle relevanten Infos zum Bag-Race findest Du in der CROW’n’CROW Gruppe deines Vertrauens… Und auf der Microsite zum Spiel und auch immer wieder im CROW’n’CROW Blog. Und wenn ihr mit machen wollt, dann meldet euch einfach in der jeweiligen Gruppe und helft mit, dass die Gewinnerparty in dein Netzwerk kommt! Noch bis Ende Februar läuft das Race.

Lifestyle: Pixeleye Supercharged Beer

Immer wieder genial, was unser Freund und Weggefährte Dirk Behlau so für Aktionen am Start hat. Neuester Genie-Streich: das Pixeleye Supercharged Beer! Ab August 2008 gibt es drei verschiedene limitierte 5-Liter Bierfässer – designed by Dirk Behlau himself – , die optisch im bekannten Pixeleye Rock´n´Roll & Hot Rod Style gehalten sind.

pixeleye_beer.jpg

Diese werden sich innerhalb kurzer Zeit zum begehrten Sammlerobjekt in der Hot Rod und US-Car Szene entwickeln, da hier neben dem Geschmack auch die coole Optik der Partyfässer zählt. Und hey – ein Making-of-zum-Bier gibts auch!

Ich habs zwar nicht so mit Hot Rod und US-Car, aber ich finde die Teile auch richtig cool.

BE! your own brand! Kreativ-Contest mit CROW´n´CROW startet!

Du bist mehr als nur einer unter vielen.
Du bist etwas Besonderes. Du bist ganz Du selbst.
Und so sollten auch die Dinge, die Dich umgeben, individuell sein.

Zum Launch der Open-Beta von CROW´n´CROW, laden wir Dich ein, Deiner Individualität Ausdruck zu verleihen. Gib hochwertigen Produkten einen unverwechselbaren Look. Zeig, was in Dir steckt. Zeig allen Deinen Style. Zeig, was Du drauf hast. Sei kreativ. Sei individuell. Und gewinne Preise im Gesamtwert von über 5.000 Euro!

crowncrow.jpg

Was Du gewinnen kannst?

Als Siegerin oder Sieger des Projektes erhältst Du für Deinen Entwurf 1.200 Euro! Für Platz 2 gibt es 500 Euro und Platz 3 wird mit 300 Euro honoriert. Bis Platz 10 erhalten die Gewinner Barpreise. Der Bestplatzierte des User-Votings geht mit 200 Euro nach Hause. Zusätzlich werden unter allen Gewinnern coole CROW´n´CROW-Promotaschen oder Gutscheine ausgeschüttet.

Und auch die schnelle Teilnahme lohnt sich: Gehöre zu den ersten 5 Designern deren Entwürfe frei gegeben werden und stecke dafür 20 Euro ein. Und mit etwas Glück sendest Du den 100., 250., 500. oder gar 1.000. Entwurf ein und bekommst dafür 50 bzw. 250 Euro.

Was Du dafür tun musst?

Deine Aufgabe ist es, Deiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Es gibt keinerlei inhaltlichen Vorgaben. Studiere die Projektseite, lies Dir aufmerksam die Teilnahmebedingungen durch, downloade Dir die Templates:

Template für den Sitzsack

Template für die Tasche in Größe „M“

Template für die Tasche in Größe „XL“

und gestalte eine der Taschen oder einen Sitzsack oder beides. Alle helfenden Infos dazu, inklusive einem Tutorial, findest du auf der Projektseite und in den Teilnahmebedingungen. Mit maximal 20 unterschiedlichen Entwürfen kannst Du Dich an dem Projekt beteiligen. Bis zum 17.08.08 hast Du Zeit, Deine Ideen einzusenden. Danach bewertet die VisualOrgasm-Community die Einsendungen und ermittelt via User-Voting die Finalisten. Jeder Designer hat die Möglichkeit, mit maximal 2 Entwürfen in die Endrunde zu gelangen.

In die Finalrunde kommen 20 Designs und die Wildcard jedes Jurors. In dieser entscheidet dann ab dem 26.08.08 unsere Jury, der u.a. Adhemas Batista, Kai Müller, Rene Walter und Silke Berz angehören, über die Gewinner.

Was das soll?

BE! your own brand! Werde Teil dieser Community und nutze den Contest, um Produkte nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Selbst, wenn Du am Ende nicht zu den 10. Gewinnerinnen oder Gewinnern gehörst: Es gibt keine Verlierer, denn bei diesem Contest gibt es keine Verlierer! Du kannst Dir im gleichem Atemzug ein Profil auf der CROW´n´CROW-Beta anlegen und dein Artwork hochladen. Sobald das Lifestyleportal für Individualisten im September online geht, kannst Du mit deinen Designs nachhaltig Geld verdienen.

Was noch zu sagen ist!

Wir wünschen Dir viel Spaß und Erfolg bei „BE! your own brand!“ und freuen uns auf Deine Einsendungen. Bei Rückfragen stehen wir Dir jederzeit zur Verfügung: einfach ein Mail an: cnc@vo-agentur.de

Und natürlich werden wir das Projekt hier im Blog und im Projektblog ausführlich begleiten. Schon morgen kannst Du lesen, warum DU mit CROW´n´CROW immer einen Flügelschlag voraus bist…

Kreative Flashs: CROW’n’CROW präsentierten Grandmaster Flash in Berlin

Gestern war es nun endlich so weit: CROW’n’CROW, dass angehende Lifestyleportal für Individualisten, präsentierte einen gut aufgelegten und später noch besser auflegenden Grandmaster Flash im Berliner Week End Club. Der Erfinder von Cutting und Backspinning stellte seine Autobigrafie „The Adventures of Grandmaster Flash – My Life, My Beats“ exklusiv vor und plauderte entspannt aus dem Leben einer wahren Legende. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich seinen Worten schon etwas ehrfurchtsvoll lauschte, denn seine „Message“ war für mich prägende, frühkindliche Musikerziehung, die mich nie so ganz los gelassen hat. Auch wenn mein heutiger Musikgeschmack abwechslunsgreicher geworden ist. Es gibt ja nicht mehr so viele Gelegenheiten, die Idole seiner Jugend zu treffen (was macht eigentlich Captain Future heute so?) bzw. kann das bisweilen peinlich werden. Nicht so bei GMF. Der mittlerweile auch schon 50jährige Flash hat das Week End so was von gerockt und ein Brett von Set gespielt, dass man nur hoffen kann, dass er die Lust am Auflegen nicht so schnell verliert.

gmf.gif

Eine super Party, über den Dächern von Berlin die wir, wie eingangs schon erwähnt, CROW’n’CROW zu verdanken haben. Und mit GMF und CROW’n’CROW haben sich zwei gefunden, die eine ähnliche Philosophie verbindet: Be! your own brand! Setze Trends, erreiche mit geringen Mitteln Großes. Ganz individuell. In nächster Zeit wird es hier immer wieder mal Infos zu CROW’n’CROW geben. Wir freuen uns sehr, dass wir in den Startlöchern für ein gemeinsames Projekt stehen, dass vorraussichtlich am 21. Juli startet und die Open-Beta-Phase des Portal-Launches begleiten wird. Um nichts zu verpassen, schaut immer wieder hier vorbei und tragt euch auch in den CROW’n’CROW Newsletter ein.

Hey Patrizia und Denise – wie hats euch gefallen?

Webdesign & Lifestyle: Willkommen in der RAZZidenz von Bacardi

Regelmäßig tauchen hochprozentige Seiten im Netz auf, die mal wieder Lust auf einen kühlen Drink in netter Gesellschaft machen. So wie die zu Bacardi Razz, dem Rum mit Himbeer-Flavour. Hab ich noch nicht probiert, ist heute auch noch ein wenig früh am Tag dafür und überhaupt steh ich eher auf Cuba Libre, aber die Webseite ist schon mal lecker.

bacardirazz.gif

Die Razzidenz ist der Ort, wo Du und Deine Freunde zusammenkommen und Party machen. Das solche Nightlife-Portale funktionieren ist ja bekannt – siehe VirtualNights – und mit Bacardi steht eine Marke dahinter, die weiß wie man Partys organisiert und auch das nötige Feeling haben sollte, solch eine Community ordentlich aufzuziehen. Das berühmte Bacardi Feeling halt. Come on over have some fun. Dancing in the morning sun…

Fotografie: Kubikfoto überschreitet bewusst Grenzen

Die Genies von Kubikfoto haben ihre Technologie erstmals in einem Musikvideo eingesetzt, vor dem man staunend und Kopf schüttelnd zu gleich sitzt. Und das aus mehreren Gründen. Eins vorne weg: da ich nicht zu denen gehöre, die glauben, dass Filme, Bücher und Computerspiele in denen Gewalt gezeigt wird die Jugend verderben, ich mir gern auch mal einen Horrorfilm ansehe und die FSK für ein undurchschaubares Zensurübel halte, hab ich auch kein Problem damit, dass hier zu posten. Denn klar: das interaktive Horror-Video zum „Haus in Neuruppin“ von K.I.Z. ist nichts für Schöngeister und selbst wenn man sich den Point&Click-Clip versucht aus rein genialistisch-technischen Gesichtspunkten anzusehen, brauchts schon leicht betäubte Geschmacksnerven.

kiz.gif

Ob die Welt den gerappten Tagesablauf und die Wochenendplanung eines Serienkillers und die detaillierte Beschreibung seiner Freizeitaktivitäten in der Mark Brandenburg wirklich braucht, sei hier mal nicht zu Ende gedacht. Theodor Fontane dreht sich beim hören des Textes sicherlich im Grabe um und ich wiederum höre schon den Aufschrei der Jugendschützer, wenn Lied und dazugehöriges Video durch sind. Das Storyboard ist eine Gratwanderung. Man kann es gut finden oder auch nicht (ich für meinen Teil finde die künstlerische Verpackung von K.I.Z. überhaupt einfach nur schlecht), sollte sich aber unbedingt mit den Machern des Videos intensiver beschäftigen. Und wer sich dafür nicht in die zweifelhaften Abgründe Berliner Aggro Rapper begeben möchte, der schaut halt einfach so im Portfolio von Kubikfoto vorbei. Er wird Sensationelles finden.

Als vor gut zwei Jahren die erste Arbeit von Kubikfoto, einem interdisziplinären Team aus Fotografen, Psychologen und Informatikern die sich auf die Entwicklung und Umsetzung interaktiver Multimedia-Anwendungen spezialisiert haben, auftauchte war ich regelrecht sprachlos. Das interaktive Kubikfoto setzt neue Maßstäbe in der Flash-Programmierung und basiert auf neuesten Erkenntnissen aus Wahrnehmungspsychologie und Hirnforschung. „Gelungene Kommunikation ist die Fähigkeit, in den Köpfen der Menschen eine Wirklichkeit zu erzeugen, die in Schwingung versetzt“, erläutert Peter Kruse, Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen und Mitbegründer von Kubikfoto. „Nicht die Intention des Senders einer Botschaft ist entscheidend, sondern der Grad der emotionalen Einbindung des Empfängers“. Kommunikation, so Prof. Kruse, ist ein Phänomen der Resonanzbildung. In der Vielfalt der Informationen, die heute auf den Menschen einstürmen, ist es schon eine Kunst, überhaupt bemerkt zu werden. Einerseits fordern die mediengewohnten Konsumenten Bilder, um einer Sache ihre Aufmerksamkeit zu schenken – ohne Bilder geht es kaum noch. Andererseits begrenzen die Bilder die eigene Phantasie, fördern schnelle Abnutzung und Langeweile. Jeder der die Frustration kennt, den die Verfilmung eines geliebten Buches auslösen kann, weiß wovon hier die Rede ist. Der Königsweg zur Lösung des Widerspruchs ist Interaktivität. Wenn ich selbst ein Teil des Geschehens werden kann, liegt der Reiz im Entdecken und in der Möglichkeit, sich mit eigenen Beiträgen einzubringen. Volle Interaktivität ist im Internet oder auf dem Handy aber schnell eine Frage der Datenmenge, die heruntergeladen werden muss. Diesbezüglich ist das Kubikfoto eine Klasse für sich. Da die virtuellen Welten über echte Fotografien erzeugt werden und der Eindruck der begehbaren Vielfalt erst im Kopf des Betrachters entsteht, erreicht Kubikfoto eine maximale Wirkung auf der Basis minimaler Ladezeiten. Perfekt umgesetzt nun also in einem Musikvideo. Ich bin gespannt, was noch alles kommt…

Crow’n’Crow: „BE! your own brand!“

Vor wenigen Tagen ist das Crow’n’Crow Blog online gegangen. Gebloggt wird am Puls der Zeit über Design, Lifestyle, Trends, Kreativität, coole Gadgets und über Berlin, wo das Nest der Krähen hängt. Diese werden bald ausschwärmen um auf ihren Flügeln das neue Crow’n’Crow Lifestyle- & Individualisierungs-Portal in die weite Welt zu tragen. Denn mit dem Blog wird der Launch der eigentlichen Crow’n’Crow Lifestyle-Plattform vorbereitet, der für den Frühsommer geplant ist.

Crow'n'Crow

Crow’n’Crow möchte den Individualisierungswunsch anspruchsvoller Konsumenten in eine neue Dimension führen. Unter dem Motto „BE! your own brand!“ können hochwertige Produkte selbst gestaltet und veredelt und über ein integriertes Shopsystem verkauft werden. Das ist kein neues Modell, aber eines, dass konsequent und einzigartig weiter entwickelt wurde. Jeder kann auf Crow’n’Crow zur Marke werden. Vorausgesetzt, er bringt Fantasie und Kreativität mit. Ich fühle mich in der Umgebung der designbegeisterten Rabenvögel schon mal sehr wohl und bin sehr gespannt, was da in den nächsten Wochen noch kommt. Um nichts zu verpassen, solltet auch ihr euch auf der Plattform schon mal registrieren lassen und am besten auch gleich in der eingerichteten facebook-Gruppe.

Vielleicht seid ihr dann ja auch dabei, wenn die Plattform getestet wird. Bekanntlich fängt ja die frühe Krähe den Wurm: Be 1st!