STATTMEDIA | 04.02.2011

Kommenden Freitag schon was vor? Nein? Dann hab ich hier was für dich: in nur einer Nacht widmet sich STATTMEDIA der Aufgabe, Musik und Multimediadesign zu verbinden und schafft so eine Multimediaparty der besonderen Art. Außergewöhnlich dabei: den Besuchern wird eine interaktive Rolle zugesprochen.

Durch eine komplexe und in Echtzeit auf jede Bewegung reagierende Umgebung hinterlassen die Besucher und Besucherinnen ihre Spuren. Interaktive Audio- und Videopads entlocken jedem Schritt eine unvorhersehbare Kreativität und Energie. Die speziell für das STATTBAD Wedding entworfene Laserinstallation umrahmt die dabei entstehenden elektronischen Klänge.

Neben den beiden DJs und Producern Pixeldot und The Shaidon Effect, die mit diesem Event ihr neues Projekt MEDIALAB vorstellen, verleiht Peter Pixzel (WYS! / Fabric,London) dieser Nacht einen einmaligen Sound.

// Music //
CRISTIANO PIXELDOT (Unit 7,London)
THE SHAIDON EFFECT (Italy,Berlin)
– PETER PIXZEL (WYS! Fabric,London)

// Visuals //
– SUPER (Berlin)
– PETRA VON KANT (Dancity,Italy)

// Interactivity //
– 02L > OUTSIDE STANDING LEVEL (Italy,Berlin)

Viel Spaß!

Site of the Week: Jay-Z Hits Collection

Jay Z gehört ohne Zweifel zu den erfolgreichsten, einflussreichsten und anerkanntesten Rappern der letzten Dekade. Alles scheint er richtig zu machen. So auch mit dieser Webseite, welche die Veröffentlichung seiner Hits Collection Vol. 1 begleitet. Großartiges Zusammenspiel von Musik, Wort und Bild. Dokumentation einer beeindruckenden Karriere und bei uns die erste Seite der Woche im Jahr 2011.

Site of the Week: Walk the Line Festival

Am 14. und 15. Mai 2010 geht das „Walk the Line“ Festival über die Bühnen von Den Haag. Veranstaltung und Künstler werden auf der Website zum Fest exzellent und unterhaltsam vorgestellt, großartig illustriert und unaufgeregt geflasht. Macht Spaß sich zu informieren und lockt ganz sicher nach Den Haag, im Mai.

Walk the Line Festival

Rock’n’Roll ist ‘ne Lebenseinstellung…

Auch dieses Mal entscheidet beim CROW´n´CROW-Design-Contest “ROCK ON!” eine hochkarätige Jury. Und die wurde kurz zum Thema Rock´n´Roll, zu Kreativität und Inspiration befragt. Den Anfang macht heute der Rockstar unter den Deutschen Handballspielern und für uns längst eine lebende Legende: Stefan Kretzschmar!

Kretzsche

Site of the Week: Snapshots of Provence

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber mir gehen Neuschnee, Altschnee und überhaupt Schnee langsam aber sicher auf die Nerven. Und dieses Dauereis. Braucht kein Mensch. Also Finger auf die virtuelle Landkarte gelegt und verreist. In die Provence. Ans Mittelmeer. Dahin wo der Lavendel blüht. Ok – da ist jetzt auch Winter. Aber in meinen Gedanken nicht. Da ist es dort warm und sonnig. Großartige Webseite der örtlichen Touristiker. Wunderbares Zusammenspiel von Bild und Ton, angereichert mit all den Social-Media-Elementen, die wir mögen. So werden Emotionen transportiert. Und Touristen. Will da hin. Sofort.

snapshots of provence

Tokyo Art Directors Club Award Ausstellung

Noch bis zum 14. Februar 2010 kann im Museum für angewandte Kunst Frankfurt am Main die Ausstellung zum Wettbewerb des Japanischen Kommunikationsdesigns besucht werden.

Mehr als ein Jahrzehnt bevor ein Deutscher ADC 1964 in Düsseldorf gegründet wurde, formierte sich schon 1952 der Tokyo ADC, der von führenden Grafik-Designern in Japan gegründet wurde. Die Gestaltung der visuellen Umwelt spielt in Japan von jeher eine besondere Rolle und daher nimmt der japanische ADC eine ganz besondere
Stellung innerhalb der visuellen Kommunikation ein. Er wird von nur 78 herausragenden Meistern des Fachs getragen, die streng darauf achten, nur höchste Qualität in ihrem jährlichen Wettbewerb auszuzeichnen.

Das japanische Grafik-Design nimmt schon seit vielen Jahrzehnten eine führende Rolle ein, ist jedoch außerhalb des Landes immer noch wenig bekannt. Im Gegensatz zu anderen internationalen ADC-Ausstellungen wurde der japanische Beitrag bislang nur ein einziges Mal in den 60er Jahren in Deutschland gezeigt.

Dem Frankfurter Museum für Angewandte Kunst, das sich seit vielen Jahren immer wieder zur Darstellung der Gestaltungskultur dieses Landes in Deutschland engagiert, ist es gelungen, diesen herausragenden Wettbewerb erneut in Frankfurt zu zeigen. Viel Zeit bleibt nicht mehr, die Schau anzusehen. Hin da!

tokyo_adc

tokyo adc

tokyo adc