PREVIIEW | Bühne für Kreative der Fotobranche

Mit PREVIIEW.com ging vor einigen Tagen eine Internetplattform online, die renommierten Kreativen aus der internationalen Fotobranche eine eigene Bühne bietet. Handverlesene Fotografen, Stylisten und Hair & Make-up Artisten stellen sich mit ihren VII besten Arbeiten vor, um sich potentiellen neuen Auftraggebern bekannt zu machen. Dabei setzt die neue Website auf Exklusivität und Qualität – die Zahl VII spielt dabei eine große Rolle: John Locke entdeckte bereits vor mehr als dreihundert Jahren, dass das Kurzzeitgedächtnis eines erwachsenen Menschen nur VII Informationen gleichzeitig aufnehmen kann. Bei mehr als VII Einheiten nimmt die Aufmerksamkeit schlagartig ab. Diese Erkenntnis nutzt PREVIIEW für eine besonders effektive und übersichtliche Art der Präsentation.

Weiterlesen

Site of the Week: Urban Survivors

Großartige Seite der Ärzte ohne Grenzen, die in sehr persönlichen Geschichten das Leben in den Slums von Port-Au-Prince, Dhaka, Nairobi, Johannesburg und Karachi mit exzellenten Fotostrecken und Videoreportagen eindrucksvoll dokumentiert und den alltäglichen Kampf ums Überleben, zwischen Hoffnung und Resignation. Und ja – wir haben größere Probleme auf dieser Welt als Privatkredite von Bundespräsidenten…

EAT! / Hamburgs Kreative 2011/12 / BLICKFANG 2011 / Selection 2011! – NBVD Bundle Verlosung

Wir starten mit einer buch- und bildgewaltigen Verlosung ins neue Jahr. Mit dem NBVD verbindet uns seit Jahren eine kollegiale Freundschaft und wir freuen uns immer, wenn uns Norman aus seinem großartigen Katalog Bücher zur Verfügung stellt, die wir unter euch verlosen können. Gern setzen wir diese schöne Tradition auch im neuen Jahr fort und beginnen mit einer ganz besonderen Aktion: zu gewinnen gibt es gleich 4 Titel, alle 2011 veröffentlich und einfach großartig: EAT! / Hamburgs Kreative 2011/12 / BLICKFANG 2011 / Selection 2011!

Um an der Verlosung teilzunehmen sag uns einfach bis zum 15.01.2012, mit welchem kulturellen Ereignis du ins neue Jahr startest. Welchen Film schaust du dir an, in welche Ausstellung gehst du oder auf welches Konzert? Wir sind gespannt.

„Hamburgs Kreative“ sind vom Stapel gelaufen

Die Ausgabe 2011/12 des Jahrbuches „Hamburgs Kreative – Das Verzeichnis“ ist vom Stapel gelaufen. Das 352 Seiten starke Hardcover-Kompendium, diesmal im nordisch-blauen Leineneinband mit Heißfolienprägungen und Blindprägung, präsentiert in der mittlerweile 7. Ausgabe erneut zahlreiche Selbstdarstellungen von erlesenen Werbe-, Design- und Internet-Agenturen, Freelancern, Illustratoren, Fotografen und weiteren, ergänzenden Mediendienstleistern aus der Hansestadt.

Das Teilnehmerfeld der neuen Ausgabe glänzt sowohl mit zahlreichen bekannten Namen, als auch mit vielversprechenden Newcomern sowie noch eher unbekannten Unternehmen und Freelancern, die ebenfalls ihren Platz an Bord finden. Wie gewohnt runden redaktionelle Beiträge hochkarätiger Branchenvertreter die bunte Sammlung der Eigenpräsentationen zusätzlich ab.

Die Themen und Vorwortautoren sind:

„Hamburg ist der Platz für Dich.“ von Mike John Otto (Creative Director und Managing Director / Hi-ReS! Hamburg)
„Eine Stadt ist keine Marke.“ von Michael Reinermann (Geschäftsführer / Generation Digitale)
„Kreativität ist ortsabhängig.“ von Stefan Zschaler (Managing Partner / Leagas Delaney Hamburg)
„Is it true that hamburgers are originally from Hamburg?“ von Günter Sendlmeier (Geschäftsführer / brandtouch)
„Der schönste aller Reize.“ von Daniel Frericks und Frank Bannöhr (Geschäftsführer / neues aus hamburg)

In insgesamt 10 Interviews stehen zudem Rede und Antwort: Felix Stöckle (Landor Associates), André Firmenich (SHAKEN not STIRRED), Claudia Fischer-Appelt (KARL ANDERS), Katja Knoblich (palisander), Detmar Karpinski (KNSK), Bettina Carabillò (Barutzki Design), Ulrike Krämer (Werbeberaterin und Leiterin IN.D), Robert Mende (DESIGNERDOCK) sowie das Designerduo Rocket & Wink und die freie Kreative Chris Alt.

Die blauen Seiten sind für Marketingentscheider eine ideale Entscheidungshilfe bei der Wahl des zukünftigen Werbepartners, für Kreative sowohl Inspirationsquelle, als auch ein optimales Tool zum Networking oder bei der Jobsuche und für Studenten das geeignete Medium zur Orientierung.

FACTS
Titel: Hamburgs Kreative – Das Verzeichnis 2011/12
Herausgeber: Norman Beckmann
Verlag: NBVD Norman Beckmann Verlag & Design
Format: 270 x 210 mm, Umfang: 352 Seiten
Material / Verarbeitung: Leinen, Fadenheftung, Lesebänder
Veredelung (Umschlag): Blindprägung, Heißfolienprägungen
ISBN: 978-3-939028-28-4
Verkaufspreis: 24,90 Euro

Urban Art Festival CityLeaks 01

Das Urban Art Festival CityLeaks 01 startete gestern in Köln! Seit dem 5. September, gestalten nationale und internationale Künstler Wände im öffentlichen Raum, bis es ab dem 16. September in die Indoor-Phase geht. Umrahmt wird das Festival durch ein umfangreiches Festivalprogramm mit Partys, Filmvorführungen, einem Symposium u.v.m..

Im Laufe von CityLeaks werden mehrmals pro Woche Führungen durch das Festivalgelände angeboten. Dier erste Führung ist am Donnerstag, den 08. September und startet um 18:30 Uhr in der Rheinlandhalle. Dauer: 1-1,5 Stunden, Start: Rheinlandhalle, Venloer Str. 389. Weitere Touren sind dann:

AFTERWORK TOUR / Zu Fuß und mit der Bahn
Beginn: 18.30h
Termine: Donnerstage 08.09. / 15.09. / 22.09.

WEEKEND TOUR 1 / Mit Fahrrad, bei Regen zu Fuß und mit der Bahn
Beginn: 15h
Termine: Samstage 10.09. / 17.09. / 24.09. und Sonntage 11.09. / 18.09. / 25.09.

WEEKEND TOUR 2 / Zu Fuß und mit der Bahn
Beginn: 16h
Termine: Samstage 10.09. / 17.09. / 24.09. und Sonntage 11.09. / 18.09. / 25.09.

Die Kosten für eine Führung betragen 5,- Euro pro Person und werden vor Ort gezahlt. Transportkosten (KVB / Preisstufe 1b) sind nicht inklusive.

Fotoausstellung LOCAL: HERO

Fotografie, Berlin und Heldentum. Zum fünften Geburtstag präsentiert die Bildagentur
Shotshop in der heute beginnenden Ausstellung “LOCAL: HERO” unkonventionelle Fotografien und subjektive Welten von “Helden” aus Ihrem Portfolio. Alle Bilder sind Teil der WANTED Kollektion und exklusiv bei Shotshop.com. Lokale Helden brauchen weder Superkräfte noch ein Kostüm und sind dennoch stets im richtigen Augenblick zur Stelle. Bewaffnet nur mit Kamera, gutem Gespür und Auge für die Situation haben sich die Fotografen der Ausstellung “LOCAL: HERO” den uninszenierten Momenten verschrieben. Im Kampf gegen die Hochglanzwelt entwerfen sie eine ästhetische Gegenwelt – antiwerblich, spontan, persönlich.

Viele der 24 ausgestellten Fotografen sind interdisziplinäre Grenzgänger zwischen Fotografie
und Gestaltung. Als Designer haben Sie mitunter einen eigenen Blick auf die Welt, entdecken Spannendes im vermeintlich Banalen, enthüllen narrative Elemente im Zufälligen. Ihre Fotografien erzählen kleine Geschichten, handeln von den kleinen, stillen, manchmal auch lauten Helden des Alltags. Auch die Ausstellung selber ist wie eine Geschichte gegliedert. Herausgekommen ist ein assoziativ gruppierter Zyklus. 11 Stationen in 9 Räumen stehen thematisch für archetypische Stationen einer klassischen Heldenreise: Calm, Call, Refusal, Departure, Crossing, Conflict, Contest, Reward, Returning, Resurrection, Transformation. Auf 2 Etagen und knapp 300 qm Ausstellungsfläche begeben sich die Ausstellungsbesucher auf eine spannende Reise und folgen diesem dramaturgischen Grundmuster beim Durchschreiten der Räume.

Der Blick in die Pressemappe verspricht eine großartige Ausstellung, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

DATEN UND FAKTEN:
LOCAL: HERO – Fotoausstellung
03. bis 11. September 2011

Veranstaltungsort:
Esmod Haus, Görlitzer Straße 51, 10997 Berlin-Kreuzberg

Öffnungszeiten:
03.-04. September 2011, 16-22 Uhr
09.-11. September 2011, 16-22 Uhr

Eintritt frei!

Buchverlosung: “Blickfang”– Deutschlands beste Fotografen 2011

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass ich ein Fan der Veröffentlichungen von Norman Beckmann bin. Und so freut es mich, heute den mittlerweile vierten Band seiner “Blickfang” Reihe vorstellen und ein Exemplar verlosen zu können. Mehr dazu am Ende des Posts.

Das Fotografie-Jahrbuch »Blickfang« ist mit der Ausgabe für 2011 erschienen und präsentiert in diesem Jahr auf 726 Seiten im edlen Halbleineneinband insgesamt 4 Kilogramm exzellente Fotos und erneut den Status-Quo der professionellen Fotografie in Deutschland. Viel zu Schade, um einfach so im Bücherreagl zu verschwinden. Als “Coffee Table Book” liegt es auf meinem Sideboard und jeder, der bislang darin blätterte teilte meine Begeisterung.

Alphabetisch geordnet zeigt das schwergewichtige Kompendium eine umfangreiche und hochkarätige Auswahl der besten Fotografen Deutschlands (mit unterschiedlichen Schwerpunkten). Auch in dieser Ausgabe ergänzen redaktionelle Beiträge die vielfältigen Fotografen-Vorstellungen. Die Autoren sind: Alex Rank (Fotograf), Ivo von Renner (Fotograf), Peter Rigaud (Fotograf) sowie die Art Buyerin Annette Scholz von Draftfcb. In Interviews stehen zudem folgende Fotografen und Fotografinnen Rede und Antwort: Straulino, Achim Lippoth, Tina Luther, Frank Meyl und Darius Ramazani. Ebenfalls zu Wort kommen die Agentinnen Susanne Bransch und Anja Wiroth sowie die freie Art Buyerin Katja Sluyter.

Weiterlesen

Ausstellung ROA in Skalitzers Contemporary Art

Durch Zufall bin ich in eine Ausstellung des Künstlers ROA geraten. Der Urban Artist ist bekannt für seine riesigen, naturalistisch anmutenden Graffitis in schwarzweiß. Das Thema ist durchgängig von Tiermotiven bestimmt, Kreaturen, die der menschlichen Zivilisation zum Opfer gefallen sind. So muten seine Werke zuweilen sehr morbide an. Die bemalten Oberflächen bestehen aus einer Vielzahl zusammen gesetzter Türen und Klappen aller Art, die, wenn man sie wendet, die Eingeweide der Tiere zeigen. Oft sehen wir auf der Vorderseite ein in Draht gefangenes Geschöpf noch in seinem Todeskampf, auf der Rückseite schon dessen Skelett. Die Arbeiten ROA’s machen immer wieder großen Eindruck auf mich, zeigen sie doch die Kehrseite menschlich-zivilisatorischen Dranges.

Weiterlesen

Weber/Leifels | interactive images

Ich hab mich ja hier schon mehrfach als Fan der interaktiven Fotos und Fotogeschichten von Weber/Leifels und ihrer Agentur Kubikfoto³ Studios zu erkennen gegeben. Allein auf der Webseite könnte ich beim entdecken der einzelnen Bilderwelten Stunden zubringen und mich verlieren. Für schnell und zwischendurch gibt es nun ein Blog, auf dem ausgewählte interaktive Fotos präsentiert werden. Auf den Screenshots hier können die Effekte natürlich nicht dargestellt werden. Deshalb müsst ihr euch unbedingt selbst durch das Blog klicken. Ich bin begeistert.