Eigenartiges Design: The Internet Movie Database

Eigentlich wollte ich diese Seite euch erst präsentieren als DIE Anlaufquelle für Fragen zu Kino- und Fernsehfilmen. Doch als ich dann auf der Seite war und mich umschaute, merkte ich, wie hässlich diese Seite ist. Und dazu dieses Logo. IMDbDas ist gar nicht mal SO schlecht. Aber es passt Null zum Rest der Seite. Sehr eigenartig. Was meint ihr dazu? Wie findet ihr Logo und Design der Internet Movie Database (IMDb)?

Wir haben sie als Erste in Deutschland – die neuen Scarygirl Mini-Figures-Blind-Boxes sind da

Die neuen Scarygirl City Folk Vinyl Toys von Nathan Jurevicius gibt es in Deutschland bisher noch nicht! Das ändert sich mit dem heutigen Tage. Aufgrund meiner guten Kontakte zu Nathan sind bei mir gerade 80 (!!!) Figuren eingetroffen und können von euch direkt hier über das VisualBlog gekauft werden! Sagt mir einfach, welche Figur ihr möchtet.

Click to open the image in bigger size

Eine Figur (ich öffne die Boxen, damit ihr seht was drin ist) kostet 14,95 Euro. Wer eine geschlossene Komplettbox mit 20 Boxen drin haben möchte, für den werden 275,00 Euro fällig.

Diese Figuren, gefertigt von Kidrobot, sind qualitativ allererste Sahne. Ich habe selten solch detaillierte Vinyl Toys gesehen. Ich bin mir absolut sicher, dass sie in den kommenden Jahren im Wert extrem steigen werden. Und im Hinblick auf den Scarygirl-Kinofilm, an dem Nathan intensiv arbeitet und der 2008 herauskommen soll, sind diese Figuren, die alle Bestandteil des Films sein werden, ein absolutes MUST für jeden Nathan- und Vinyl-Fan.

Click to open the image in bigger size

Ich bin gespannt auf eure Wünsche und Bestellungen. Mailt mich einfach an (matias at visualorgasm.de) oder kommentiert hier im Blog.

Gelungene Logolösung bei Moo.com

Ich bin nicht der große Typografie- oder Logodesign-Experte. Das überlasse ich eigentlich lieber gelernten Grafikern. Da ich aber als Betreiber von VisualOrgasm als Link- und Grafik-Portal täglich viel Gutes, aber auch viel weniger Gutes in Sachen Webdesign, Grafik, Illustration sehe, habe ich einen ganz guten Blick entwickelt für Sachen, die bei den Leuten ankommen und die man als gelungen bezeichnen kann.

Das Logo und seine Integration in die Webseite ist bei Moo.com extrem gut gelungen. Zum einen passt das Logo perfekt zum Thema von Moo.com „We love to print“. Und gleichzeitig ist es ins Layout auch noch auf eine charmante Art eingebunden. Das tut meinem Auge gut. Solch kleine Details machen den Charme einer Seite oft aus. Und sie sorgen dafür, dass der erste Eindruck ein positiver und sympathischer ist.

Moo

Das hässliche Seiten aber die User oft nicht abschrecken, beweisen Myspace, Youtube, Myvideo, StudiVZ und andere leider täglich. Aber dennoch ist es schön zu sehen, dass sich andere Projekte deutlich mehr Mühe geben wenn es um die optische Außendarstellung geht. Sevenload gehört da für mich zum Beispiel auch dazu. Oder auch Yieeha und Sosmart. Beides Seiten, die mich optisch durchaus ansprechen.

Nathan Jurevicius
Neue Blind Box Mini Series kommt

Ende März kommt endlich eine neue Blind Box Mini Serie von Nathan heraus. Es wird 13 Figuren rund um Scarygirl geben, herausgebracht von Kidrobot. Und Dank Nathan könnt ihr hier einen kleinen Blick auf einen Original-Scetch und einen schon colorierten Original-Prototype der „Poet“-Figur werfen.

Scarygirl

Genial, oder? Ich habe ja schon einige Bilder davon auf der Pictoplasma-Konferenz gesehen und war schon damals absolut begeistert von den neuen Entwürfen und Ideen. Die Richtung, die Nathan einschlägt ist großartig.

Mehr News dann demnächst wieder hier im VisualBlog.

Neues Pictoplasma-Buch – ein MUSS

Wenn es um Character-Design geht, sind die Jungs von Pictoplasma weltweit die erste Anlaufstation. Sie haben sich über Jahre ein einzigartiges Netzwerk aufgebaut. Zur alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz kommt das Who is who der Character-Szene nach Berlin, so auch im Oktober diesen Jahres. Nun ist das neue Buch draußen. Und es liegt natürlich bereits auf meinem Schreibtisch. Und ich kann es nur empfehlen. Ein wunderbares Übersichtswerk mit vielen herrlichen Character-Entwürfen drin. Von bereits namhaften Artists wie Friends with you, Akinori Oishi, Rinzen, Tim Biskup und vielen anderen bis hin zu noch weniger bekannten Künstlern. Für jeden Illustrator, Animationsdesigner und Characterfan ein absolutes MUSS. 396 farbig gestaltete Seiten in einem wunderbaren Ledereinband. Qualität auf der ganzen Linie. I love it!

Pictoplasma Buch

Nathan-Animations-Film „Dudson“

Da ich, wie ich hier ja schon mehrmals gebloggt habe, ein großer Nathan Jurevicius Fan bin (mittlerweile hängt ein Original von ihm bei mir Zuhause – Danke, Nathan!), hier mal ein Animationsfilm von ihm, den ich auf Youtube entdeckt habe. Allzuviel findet man im Netz leider nicht von Nathan. Aber als „Insider“ konnte ich schon den ein oder anderen Blick in Tests, Entwürfe und Trailer werfen. Der Film, der 2008 in die Kinos kommen soll, dürfte großartig werden!

Nathan-Ausstellung in Berlin

Noch bis Ende der Woche geht die Nathan-Ausstellung in der Neurotitan-Galerie in Berlin.

Und nicht nur, weil ich ein großer Nathan-Fan bin, möchte ich diese Ausstellung jedem Kunstinteressierten ans Herz legen. Seine Bilder, die alle in den letzten Monaten entstanden sind, zeigen eine ganz neue Seite seiner Kreativität. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Bilder eines Tages deutlich an Wert gewonnen haben werden. Spätestens wenn 2008 wie geplant sein Film in die Kinos kommt, dürften Bilder von Nathan Jurevicius aus seiner Anfangszeit preislich nach oben schnellen. Sie sind also nicht nur wunderbare Kunstwerke, sondern auch eine lohnenswerte Investition.

Nathan-Ausstellung

Buchempfehlung: „Neighbourhood“ von Rinzen

Auf der Pictoplasma letzte Woche habe ich unter anderem auch Rilla und Steve von Rinzen kennengelernt, die beide seit nun fast zwei Jahren in Berlin leben und arbeiten. Der Rest des Teams lebt weiterhin in Australien.

Unter anderem stellten sie dort ihr neues „Neighbourhood“ Buch vor, in dem zwei Jahre Arbeit und vor allem viel Liebe drin stecken. 20 verschiedene Hand-made Toys galt es zu gestalten, zu verschönern, umzuarbeiten. Viele namhafte Artists und Designer waren in dieses Projekt involviert und hatten die Möglichkeit mittels verschiedenster Techniken (Bemalen, Nähen, Besprühen, Schneiden usw.) die Charaktere zu verändern.

Hier die Liste der beteiligten Künstler: 123KLAN, Adrian Clifford (Rinzen), Alison Black, Amy Sperber, Andre Wiesmayr, Arturo Sandoval / Sam Borkson (FriendsWithYou), Boris Hoppek, Craig Redman (Rinzen), Deanne Cheuk, Derrick Hodgson, Devilrobots, Dmote, DOMA, Elle Janssen, Freaklüb, Genevieve Gauckler, Georgina Cullum, Harmen Liemburg, Jason Groves, Julian Gatto, Juliana Pedemonte, Karl Maier (Rinzen), Kasino/Jason Dax Woodward, Kate Sutton, Katrina Dobbs, Kinya Hanada, Koa, Lizzie Finn, Love Ablan, Maggie Pereyra, Matt Owens, Mieke Driessen, Mizna Wada, Natalia Gianinazzi, Natalie Wood, Nathan Jurevicius, Rhys Lee, Rilla Alexander (Rinzen), Rolito & Danyboy, Sambo, Steak Zombies, Stephanie Wenzel, Steve Alexander (Rinzen), Sweden Graphics, Vasava Artworks, Yasmin Majidi.

Neighbourhood
Neighbourhood

Beziehen könnt ihr das Buch über Victionary.