Das kreative Dorf | Berlin Festival Artvillage 2013

Es ist wieder soweit! Frisch geduschte, schick gemachte Menschen pilgern zum Flugfeld Tempelhof. Das Berlin Festival erwartet sie alle am 6. und 7. September zum ausufernden, kollektiven Freudentaumel mit Blur, den Pet Shop Boys, Björk, Casper, Boys Noize, White Lies, Bastille, Dillon, Get Well Soon, My Bloody Valentine und vielen mehr.

Inmitten der Musikveranstaltung erwartet die Besucher in diesem Jahr ein kleines, eigenes, kreatives Dorf. Richtig gelesen, das Art Village wird dieses Mal seinem Namen mehr als gerecht und wird noch bunter, installativer und vielseitiger als die Jahre zuvor. Und es wird vor allem eins: noch mehr Dorf. Und in dem findet man alles, was zu einem Dorf eben gehört: eine Kirche, einen Marktplatz, eine Kneipe, ein Zirkuszelt für die Poeten und sogar ein Freibad mit Sauna. Desweiteren werden die #meltfaces, die beim diesjährigen Melt!-Festival fotografiert wurden dort aushängen.

Artvillage1

Artvillage2

Kuratiert wird das Art Village von Jan Kage, auch bekannt als Party-Art-Diktator Yaneq. Er hat zahlreiche Künstler dazu eingeladen, sich im Dorf auszutoben. Neben Skulpturen, Installationen, und Graffitibombing finden Poetry Slams im Dorf-Saloon statt und wer sich traut, geht in den kleinsten Club weit und breit, der in Form einer Hundehütte Platz für maximal 8 Gäste liefert.

Wir würden uns nicht wundern, wenn wir dort auch Björk auf einen Drink treffen…

Artvillage4

Artvillage3

novum-Augustausgabe mit Photochrom-Effekt

Es lebe der Sonnenbrand! Die neue novum mit Photochrom-Cover verändert im Sonnenlicht ihre Farbe. Der faszinierende Effekt wird durch UV-sensitive Farbe möglich gemacht und lädt immer wieder zum Spielen ein.

novum-2013-08-Cover-large-shade

novum-2013-08-Cover-large-sunshine

»Die Idee für das Cover kam uns, als wir eine Gruppe sonnenhungriger deutscher Männer auf der Terrasse eines Cafés in Barcelona sahen«, erzählen die Spanierin Lupi Asensio und der Deutsche Martin Lorenz, die zusammen das vierköpfige Designbüro Twopoints.Net führen. »Wir leben jetzt fast seit acht Jahren in Barcelona und haben uns daran gewöhnt, daß blauer Himmel Normalzustand ist. Wir hoffen inständig, daß, sobald das Cover erscheint, auch im Rest Europas die Sonne scheint.”

Sonnige Idee.

Kurzfilme im Kino: ​Nix wie weg! | shorts attack

Abenteuer Urlaub: Mit Shorts Attack im Reisefieber den Sommer genießen! Die Lust, aufzubrechen! „Sorry, I´m late“ tut dies in heiterem Stopmotion. Keine Zeit für Urlaub?! Bei „I have a boat“ kommt der Tourismus zum Arbeiter. Urlaub kann ohnehin gefählich sein, jedenfalls sei vor belgischen Taxifahrern gewarnt (Los Taxios). Auch das Wetter ist ein entscheidender Erholungsfaktor – vor allem bei Regen (Paraplü). Kann also nichts schief gehen. Nur möge man in ländlichen Regionen Englands auf Rache vorbereitet sein, wenn man sich daneben benimmt (Welcome to Leathermill). Wie schön dann die Rückkehr – vor allem des Geliebten (Waiting for a Sailor). Und die Rückreise im Zug, sie kann lebenslang nachhaltig sein (Sind sie Luigi?). Der Urlaub selbst wird wie eine bunte Sandanimation in Erinnerung bleiben (No corras tanto). Vor allem wenn man beim Reisen mitten im Mittelalter landete (Tumult). Das Ziel sei der Weg, und die Stille des Waldes steigere die Poesie (Fragment). Jedenfall wünschen wir uns und euch im August „30 Grad“, gute Musik, Flamingos, Delphine und coole Drinks!

shorts_attack_august

In Berlin am und im:

14. August – Acud Kino Berlin
29. August – Kino Zukunft Berlin

Und auch im Kino bei dir um die Ecke.