Kurzfilme im Kino: Sex, Tracks & Rock’n'Roll​ | shorts attack

Lass es rocken, rappen, jazzen und poppen. Shorts Attack feiert die Freuden des rhythmischen Daseins. In Spielfilm, Doku und Animation. Musiker selbst haben das Wort: Ob mit Dirigent klassisch im Orchestergraben (Concerto Crasso), ob in der Garage der Nachwuchsband mit erstem Konzertauftritt (Mari Pepa) oder als animierter Grunge, bei dem das geil Teuflische der Musik tonangebend ist (Deep Shit), Musik will stets die Banalität des Alltags überbieten, will mitreißen ins Übersinnliche. Da lohnt ein Blick hinter die Kulissen: „Dance Music Now“ zeigt, dass Musiker sich immer noch mehr steigern können. Zumal Musik und Sex nahe beisammen liegen. „Playing hard to get“ kreuzt freche Sounds mit subtiler Anmache und „Love you more“ zelebriert die Musik als Leitmittel einer ganzen Generation. Musik ist überall, ob im Urbanen mit Streetart (Berlin spricht für sich), ob am Küchenradio (Cleo´s Boogie), in den Rillen einer Schallplatte (Demoni) oder auf der wilden Sommerparty (Crazy Clown Time). Auch Promis sind anwesend: James Brown, The Beatles und David Lynch reichen sich das Mikro und steigern das pointierte Programm der 12 erlesenen Tracks zu einem außergewöhnlichen Festival-Event. „Sex, Tracks & Rock´n Roll“ vereint die Leidenschaft der Musik mit dem Zauber des Visuellen.

shorts_attacks_juli

12 Filme in 87 Minuten: Es lebe die Musik, die Party, der Sommer, das Leben! In Berlin am und im:

11. Juli 2013 – About Blank
12. Juli 2013 – Babylon am Rosa Luxemburg Platz
20. Juli 2013 – ACUD
25. Juli 2013 – Kino Zukunft

Und auch im Kino bei dir um die Ecke.

Projekte und Diskurse | typoversity 2

Wie sieht die gegenwärtige typografische Ausbildung an deutschen Hochschulen aus? Welche Lehrkonzepte werden im Zuge einer sich stetig wandelnden Kultur angeboten? Wie gehen Studierende mit Typografie um?
typoversity 2 präsentiert herausragende typografische Projekte aus dem Studium und gibt in Form von Interviews Einblicke in die aktuelle Lehre an Hochschulen.

typoversity2_002

Prof. Alexander Branczyk, Prof. James Craig, Prof. Petra Eisele, Florian Hardwig, Atli Hilmarsson, Prof. Eike König, Prof. Sascha Lobe, Prof. Victor Malsy, Prof. Annette E. Stahmer, Prof. Andrea Tinnes und Prof. Ulysses Voelker berichten über ihre Lehrkonzepte und verraten, wie es ihnen gelingt, Studierende für die Typografie zu begeistern.

typoversity2_005

typoversity 2 thematisiert die Dichotomie aus Bildung und Ausbildung und diskutiert die Rolle der Typografie für die gestalterische Arbeit sowie ihrer gesellschaftlichen Relevanz, setzt auf Qualität typografischer Grundlagen und Experimentierfreudigkeit.

typoversity2_010

publikation:
Andrea Schmidt/Patrick Marc Sommer: typoversity 2. Norman
Beckmann Verlag und Design Hamburg, 2013.
Erscheinungsdatum: 17.05.2013 | ISBN: 978-3-939028-35-2 | VP:
29,90 EUR