Kurzfilme im Kino: Bike Shorts II​ | shorts attack

Auch im Mai gibt es wieder die Shorts Attack. Dieses Mal mit dem zweiten Teil der beliebten Bike Shorts Reihe: Der VELOBerlin Film Award auf Tour! Freche, sportliche, heitere und tiefgründige Filme rund um das Thema Fahrrad als Inspiration im Mai. Gemeinsam mit der Fahrradmesse VELOBerlin, die im März 2013 stattfand, und mit dem Fahrradreifenhersteller Schwalbe als Partner, hatte interfilm Berlin den ersten VELOBerlin Film Award organisiert. Über 300 Fahrradfilme aus aller Welt wurden eingesandt, 20 gelangten für gut ein Monat lang ins Online-Voting. Hier sind sie!, Die Preisverleihung des Wettbewerbs für Fahrradfilme fand auf der VELOBerlin statt., Der VELOBerlin Film Award nahm die weltweite Bewegung rund um das Fahrrad zum Anlass, im Rahmen eines internationalen Online-Fahrradfilm-Wettbewerbs nach den besten Kurzfilmen zum Thema ´Cycling the City´ zu suchen. Begrüßt wurden Filme, die mit Witz und Raffinesse vielschichtige Sichtweisen auf das Phänomen Fahrrad und neue Perspektiven auf die Stadt eröffneten. Preise wurden vergeben von taz.die tageszeitung – das taz-Rad, Ortlieb und MIKILI – Bicycle Furniture.

Die Termine für Berlin:

Babylon Berlin – 03. Mai
Passage Kino Neukölln – 19. Mai
Kino Zukunft – 30. Mai

Und auch im Kino bei dir um die Ecke.

Song der Woche: BRIXTONBOOGIE – Love Ain’t Just A Word

Dass zur Liebe mehr gehört, als der durch Hormone verklärte Blick durch die rosarote Brille und süsse Worte, das wissen wir, der wir der Pupertät entkommen und entwachsen sind.
Dass Liebe auch Schmerz bedeuten kann, Abgründe öffnet und das Schlimmste in einem herrvorrufen kann, auch das haben wir vielleicht schon erlebt.

Jetzt, wo nach der langen Kälte draußen endlich alles wieder zum Leben erwacht und es Armor wieder leichter hat, widmen auch wir unseren “Song der Woche” der Liebe und präsentieren euch: ein Liebeslied.

Klar. Aber was für eines: Mit klassischem James-Bond- Appeal kommt da ein Song um die Ecke, der eine Kathedrale für das schönste Gefühl auf Erden errichten will, die der Gaudis Sagrada Familia in Barcelona in Nichts nachsteht. Während die Band rast, stolpert und weiter stampft, kämpft Dede Priest dafür, dass Liebe gelebt werden muss. Gemixt wurde der Song von Yoad Nevo, der neben den Sugababes auch schon den Sound für die Petshop Boys oder Dave Gahan veredelt hat.

“Love Ain’t Just A Word” ist die aktuelle Single aus dem neuen Album “Crossing Border” von BRIXTONBOOGIE. Das Album erscheint am 26. April 2013.

Uganda – Eine Herzensangelegenheit | Martin Neuhof

Ich mag die Arbeiten des Leipziger Fotografen Martin Neuhof. Und auch, wie es Martin im Laufe der Zeit gelungen ist, aus seinem Hobby eine Profession zu machen. Anfänglich hatten vor allem sein Kreativ-Blog “Farbwolke” und das Streetfoto-Projekt “101 Helden der Stadt Leipzig” meine Aufmerksamkeit. Nach und nach rückten dann weitere Fotoarbeiten in mein Blickfeld. Seine speziellen Licht-, Farb- und Bildkompositionen haben einen ganz eigenen Stil.

Für mich ein absolutes Highlight seines Portfolios sind die Aufnahmen, die Martin von einer Reise nach Uganda im Oktober 2012 mitgebracht hat. Wie er Natur und Menschen abbildet und das alltägliche Leben im Malayaka Haus portraitiert begeistert mich und ist Ausdruck seiner Liebe zur Fotografie. Große Geschichte, große Fotos.

Vom Schnappschuss zum Fotobuch | Foto.at

Auf der Suche nach einem Onlineanbieter für Dienstleistungen und Produkte rund um die Fotografie schauen wir heute mal über den Zaun beim Nachbarn und nach Österreich. Foto.at ist ein moderner Onlineanbieter der einen zuverlässigen und hochwertigen Service für Digitalfotos und beste Preise für Digitalkameras und Zubehör verspricht.

Immer wieder sind wir für unsere Kunden und Projekte oder auch privat auf der Suche nach Dienstleistern, die schnell und in guter Qualität die verschiedensten Foto-Produkte anbieten. Das reicht vom trivialen Druck normaler foto.at, über spezielle give aways wie Fotokalender, Grußkarten, Schlüsselanhänger etc. bis hin zu großformatige Arbeiten von Postern und Leinwänden. Mittlerweile Standardangebote, die natürlich auch foto.at anbietet. Die Navigation der Webseite führt schnell zur gewünschten Produktkategorie, informiert transparent über Preise und Lieferzeiten. Verfügbar sind allen gängigen Zahlungsarten – Kreditkarte, Paypal und auch auf Rechnung. Letzteres ein Service, der leider nicht mehr selbstverständlich ist und den ich als Option begrüße. Versandt wird mit der österreichischen Post und die annoncierten Lieferzeiten entsprechen meinen Erwartungen. Leider konnte ich nirgends einen Hinweis finden, ob Preise und Zeiten auch für den Versand nach Deutschland gelten. Es empfiehlt sich also, sich diesbezüglich nochmals zu vergewissern, wenn man Foto.at nicht von Österreich aus in Erwägung zieht.
Weiterlesen

Song der Woche: Fayzen – Rosarot

Schon mit fünf hat Fayzen inbrünstig zu persischer Traditionsmusik gesungen. Mit neun hat er angefangen Klavier zu spielen und seine ersten Lieder zu komponieren. Dann fand er seine Stimme im Hip-Hop und seine Zuhörer auf Hamburgs Straßen. Mit fünfundzwanzig fühlt Fayzen sich für den nächsten Schritt bereit. Was dann passiert klingt wie ein Klischee, aber manchmal ist das Leben halt genau so. Unter der Hand hört der A&R eines Major-Labels zwei der unfertigen, neuen Demos und will sich sofort mit Fayzen treffen. Er kommt nach Hamburg und Fayzen spielt für ihn, begleitet sich selbst mit Gitarre und Klavier. Fayzen bekommt seinen Plattenvertrag. Endlich ist auch Geld für einen Produzenten da.

“Am Ende hat mir genau das gefehlt. Jemand der die Musik fühlt und ein Teil davon ist und ich nicht mehr alleine grübeln muss. Ich kam vom Hip-Hop aber wollte Musik machen, anspruchsvolle Musik machen. Alleine konnte ich das nicht.” Fayzen findet den für ihn perfekten Produzenten und die einjährige Zusammenarbeit beflügelt ihn so, dass die meisten der Texte auf dem Album in dieser Zeit entstanden sind. “Ich konnte endlich los lassen. Konnte mich wieder mehr auf das konzentrieren, was mich eigentlich ausmacht. Texten, Rappen, singen.”
Sein Debüt “MEER” erscheint am Ende April.

Vor ein paar Tagen wurde das Video zur aktuellen Single “Rosarot” veröffentlicht:

Im Mai findet man Fayzen auf deiner Tour durch Deutschland in diesen Städten:

25.05. Osnabrück
26.05. Hamburg
27.05. Köln
28.05. Frankfurt
29.05. München
30.05. Stuttgart
31.05. Konstanz
01.06. Mannheim, Alte Seilerei
02.06. Berlin, Bi Nuu