Kurzfilme im Kino: Tierisch gut d​rauf​ | shorts attack

Die Tiere sind los! Willkommen zu Hunden, Bären, Katzen, Elefanten, Giraffen, Kühen, Ratten, Hirsch, Hamster, Reh, Waschbär, Fuchs, Spinne, Fliege, Maus – und Mensch.

So ein Tierleben: Tiere sind nützlich, wenn die Freundin abhaut (Au Poil), Tiere sind verliebt in ihr Herrchen (Prince), Tiere lieben die Freiheit (Anima), und manchmal kriechen Menschen den Tieren echt arg in den Arsch (Man in a Cat). Mal leben Tiere im Wald (Tufty), mal in der Herde (The Herd), bisweilen im Haus (Archmaninoff), in der Vorstadt (Pothound) oder im Zirkus (Ursus). Auch Tiere können streiten (12 Jahre) und gut tanzen (Cows), Tiere wollen auch mal Urlaub machen (Endstation Paradies), wollen Fernsehen schauen (Animal Kingdom) und sind bei all dem die wilde Seele des Menschen (Ridicule).

Voll tierisch also gibt sich Shorts Attack im März. Die wilde Mischung aus Spielfilm, Animation und Dokumentarfilme ist so vielvältig wie die Tierwelt. Und voll der heiteren Fantasie. 14 Filme in 84 Minuten! Im Kino bei dir um die Ecke.