Die Top Responsives Sites für das Jahr 2012

Matias Roskos
20. Dezember 2012, 16:31 Uhr, 0 Reaktionen
Kategorie: Webdesign

Responsives Sites sind einer der wichtigsten Trends des Jahres 2012. Denn es geht darum, dass Webseiten auf allen Endgeräten, also neben PC und Mac auch auf Tablets und Smartphones gut dargestellt werden. Die Wikipedia schreibt dazu:

Responsive Webdesign bedeutet reaktionsfähiges Webdesign und bezeichnet eine Praxis im Webdesign, bei der der grafische Aufbau, insbesondere die Strukturierung der einzelnen Elemente wie z. B. Navigationen und Texte, von Webseiten dynamisch und unter Berücksichtigung der Anforderungen des betrachtenden Gerätes erfolgt. Technische Basis sind neueste Webstandards wie HTML5 und CSS3.

Von vielen Webdesignern wird die Arbeit an responsivem Design noch komplett ausgeklammert. Leider.

Im Netmagazine dagegen gibt es eine Übersicht mit den Top 25 Responsive Sites 2012. Daumen ganz weit hoch dafür.

Die Top Responsives Sites für das Jahr 2012

We’ve asked some of the leading lights in responsive web design – you can find the list at the end of the article – to choose their favourite responsive sites that launched over the last 12 months, and here’s what they’ve come up with. It’s an impressive mix, ranging from personal projects that are free to roam without a client breathing down their neck to innovative client work for the likes of Microsoft, Disney, Currys and Starbucks and some future-friendly in-house jobs by the BBC, The Next Web and Time.

Eine wunderbare Sammlung von Seiten, an denen sich viele Webdesigner, Agenturen und Marken ein Beispiel nehmen können. Davon wird, falsch – davon MUSS es 2013 viel viel viel mehr geben. Weil die Zahl der unterschiedlichen Endgeräte weiter dramatisch zunimmt. An Responsive Sites führt kein Weg mehr vorbei. Nur einige sind bereits vorneweg.



Über den Autor

Matias Roskos
253 Beiträge

Matias Roskos ist der Gründer des VisualBlog und bloggt hier rein privat. Neben seiner Tätigkeit als Blogger ist er bei einem großen TV-Sender als Community Manager beschäftigt. Er schreibt und war konzeptionell an diversen anderen Webprojekten beteiligt und betreibt das Fachblog Socialnetworkstrategien.de.

Dein Kommentar