Schädel des Jahres | Designer Skulls

Frank Feldmann
26. November 2012, 09:25 Uhr, 1 Reaktion

Bereits zum siebten Mal wurde in diesem Jahr der etwas andere Designpreis „Schädel des Jahres“ vergeben. Prämiert wird hierbei ein Entwurf aus freier oder angewandter Grafik, der sich mit dem Thema „Totenkopf“ kreativ auseinandersetzt. Die Jury setzt sich stets aus professionellen Gestaltern und Personen die mit Grafik nichts am Hut (im Schädel) haben zusammen.

Mit Andreas Ivanof aus Iserlohn, der das Titelrennen bereits 2010 für sich entscheiden konnte, gewinnt ein professioneller Illustrator. Seine Arbeiten demonstrieren, was mit Grafiktabletts, Know-How und kreativer Energie so alles möglich ist. Platz zwei Ging an Astrid Rang aus Köln, den dritten Platz belegte Martin Hobohm aus Berlin.

Ekkehard Beck, Initator und „Kopf“ des Projektes, hat die diesjährigen Arbeiten der 18 teilnehmenden Gestalter zusammen mit seinen Arbeiten zu einem Kalender mit 28 Blatt zusammengestellt. Das Werk mit dem Titel „Skulls 2013“ kann über kopfblog.de für 19,90 Euro bezogen werden.



Über den Autor

Frank Feldmann
449 Beiträge

Frank Feldmann ist freier Onlineredakteur aus Berlin und begeistert sich für alles Schöne im Web – Design, Illustration, Fine Art…

Eine Reaktion

  1. Kommentar von Toni
    16. Dezember 2012, 19:03 Uhr

    Also ich stehe ja total auf Totenköpfe und diese Ideen nenne Ich einfach mal “Genial”. Vielleicht bringt der Weihnachtsmann mir ja solch einen Kalender..!!

Dein Kommentar