Social Commerce Meets Fashion | Infografik

Seine Dienstleistungen und Waren in sozialen Netzwerken zu bewerben oder direkt über diese Kanäle zu vertreiben gewinnt immer mehr an Bedeutung und ist das nächste große Ding. Wie Produktabbildung, Werbung und Brandbuilding im Social Commerce allgemein und auf Facebook speziell aussehen und funktionieren können, veranschaulicht in dieser Woche unser Infografik.

sponsored by Suxeedo

Sponsored Video: Beck’s Live Special mit Bloc Party

Bloc Party? Sehr sehr cool.

Becks hat Bloc Party, C2C und Kid Simius zusammengeholt und ein Konzert im E-Werk in Berlin zum Abschluss für die Art Label Edition veranstaltet. 1.200 Leute feierten mit den drei Bands das “Beck’s 360° Live“.

Im nachfolgenden Video können alle, die nicht dabei sein konnten bei diesem Event das Live-Feeling nachempfinden und hineintauchen in Musik und Performance. Möglich wird das Dank der 360-Grad-Videos von den Highlight-Momenten der Show. Coole Sache.

Einfach nach Start des Videos in der Halle umschauen und von dort “Positive Tension“ von Bloc Party, „Down the Road“ von C2C oder einen Ausschnitt aus dem DJ-Set von Kid Simius anklicken. Über die Maus wird die Kamera gesteuert. So kannst du selbst Regisseur deines eigenen Konzertvideos sein.

Bei der Beck’s Art Label Edition präsentierten Musiker und Künstler erstmals in Deutschland ihre kreativen Ideen auf einer einzigartigen neuen Leinwand – dem Beck’s Label! Mit dabei waren unter anderem M.I.A., Bloc Party, Seeed, Boys Noize & Paul Snowden und Anton Corbijn. Ganz ohne Vorgaben konnten sich die Artists kreativ austoben. 90 Millionen Beck’s Art Label Flaschen wanderten dann von Juli bis August 2012 über die Ladentische und sind nun begehrte Sammler-Objekte. Auf allen Beck’s- und Beck’s Gold-Flaschen war dabei eines der 5 original Designs abgebildet und hat damit an Stelle des üblichen Front-Etiketts die Beck’s Flasche geziert.

Solche Aktionen sind ganz nach meinem Geschmack. Ich wünsche mir nur eines: mehr davon! Nehmt Euch ein Beispiel an Beck’s, liebe Marken-Verantwortlichen. So macht man es. So macht Marketing Spaß.

Mehr dazu auch auf der Beck’s Facebook-Seite sowie dem Beck’s YouTube-Kanal.

Beitrag gesponsert von Becks.

Einfach wunderbar: Prinz Apfel Kalender 2013

Das ist ein Taschenkalender. Dies ist kein gewöhnlicher Taschenkalender. Dies ist ein majestätischer Taschenkalender. Das ist der Prinz Apfel Kalender für 2013.

Extremste Kauf- und Schenkempfehlung meinerseits für ein wunderbar kreatives Werk aus Papier. Ihr wisst noch was das ist? Papier? Zum Anfassen, Reinschreiben, Reinmalen, Umknicken, Rausreißen (ups), zum Verlieben.

Er ist cool! Er ist wunderbar. Er ist ausgefallen. Er ist anders. Ich liebe ihn.

Prinz Apfel Kalender 2013

Prinz Apfel Kalender 2013

Prinz Apfel Kalender 2013

Danke, lieber Prinz Apfel Hofstaat. Fühlt euch gehuldigt.

Kurzfilme im Kino: Voll schräg! | shorts attack

Abgefahren, absurd & durchgeknallt – Die Novemberausgabe von Shorts Attack feiert am morgigen Mittwoch, den 28. November 2012 im Kino Babylon (Berlin) den abwegigen Film! 15 kurze Kurzfilme legen sich voll ins Zeug und toppen sich in einer Hitparade der guten Laune und der cineastischen Lust. Willkommen zu einem Fest zwischen Trash und Kunst und zwischen Wagemut und Fantasie!

Seit März 2002 veranstaltet interfilm Berlin die monatliche Kurzfilmreihe Shorts Attack im Berliner Kino Babylon. Im Sommer 2012 gab es die bereits 125ste Ausgabe. Über 1500 Werke wurden in den letzten 10 Jahren gezeigt. Die Filme werden weltweit bei Filmemachern und Verleihern gebucht. Die aufwändig kuratierten Programme mit durchschnittlich zehn Filmen avencierten in Qualität, Regelmäßigkeit und Breitenwirkung zu einer weltweit einzigartig Veranstaltungsreihe im Bereich Kurzfilm. Seit März 2011 ist die Veranstaltung in vielen deutschen Städten zu erleben. Tendenz steigend. Das Anliegen der Filmreihe ist es, das Image des Kurzfilms und seine Präsenz in der Kinolandschaft zu stärken. Das Projekt wird von der Medienboard Berlin-Brandenburg für Berlin gefördert. Zahlreiche Partner unterstützen die Veranstaltungsreihe.

Schädel des Jahres | Designer Skulls

Bereits zum siebten Mal wurde in diesem Jahr der etwas andere Designpreis „Schädel des Jahres“ vergeben. Prämiert wird hierbei ein Entwurf aus freier oder angewandter Grafik, der sich mit dem Thema „Totenkopf“ kreativ auseinandersetzt. Die Jury setzt sich stets aus professionellen Gestaltern und Personen die mit Grafik nichts am Hut (im Schädel) haben zusammen.

Mit Andreas Ivanof aus Iserlohn, der das Titelrennen bereits 2010 für sich entscheiden konnte, gewinnt ein professioneller Illustrator. Seine Arbeiten demonstrieren, was mit Grafiktabletts, Know-How und kreativer Energie so alles möglich ist. Platz zwei Ging an Astrid Rang aus Köln, den dritten Platz belegte Martin Hobohm aus Berlin.

Ekkehard Beck, Initator und „Kopf“ des Projektes, hat die diesjährigen Arbeiten der 18 teilnehmenden Gestalter zusammen mit seinen Arbeiten zu einem Kalender mit 28 Blatt zusammengestellt. Das Werk mit dem Titel „Skulls 2013“ kann über kopfblog.de für 19,90 Euro bezogen werden.

Die besten Skitipps für die Alpen| Infografik

Ich will das ja eigentlich nicht wahrhaben, aber so langsam wird es Winter und die Ski-Saison geht wieder los. Passend dazu haben wir diese Woche unsere Infografik. Wo sind die besten Pisten in den Alpen? Was sind dort die Apres-Ski Hot Spots? Wie veränderte sich die Ski-Ausrüstung im Wandel der Zeit? Auf all diese Fragen gibt die wieder sehr schön illustrierte Infografik Antworten.

Skitipps und Skipistenvergleich

sponsored by Suxeedo

Postkarten zum Küssen | Serienkarte

Bereits vor einiger Zeit wurde ich auf Serienkarte aufmerksam, einen Onlinedienst über den man personalisierte Postkarten, Grußkarten, Einladungskarten, Werbekarten, Gutscheinkarten uswusf. in nur wenigen Schritten drucken und verschicken lassen kann. Ich fand die Idee sofort gleichermaßen simpel wie genial und wollte den Dienst bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren. Auf dem 5. CommunityCamp Ende Oktober 2012 in Berlin ergab sich dann diese Gelegenheit. Serienkarte hatte als Partner des #ccb12 eine originelle Sonderaktion vorbereitet. Vor Ort konnte man sich mit der Plattform und den Gestaltungsmöglichkeiten vertraut machen und an die Oma, den Geschäftspartner oder sich selbst eine Karte vom CommunityCamp schicken.

Ruckzuck war die dann bei mir im Briefkasten und überzeugte mich nun zusätzlich auch durch ihre Qualität. Serienkarte verwendet einen digitalen Offsetdruck und garantiert einen optimalen Farbverlauf. Das FSE-zertifizierte Papier gibt es in 265g/m² sowie 350g/m² Grammatur und die Glanzschicht ist lebensmittelecht. Man kann die Karte also küssen, wenn die Botschaft zum knutschen ist. Nennt mich altmodisch, aber bei mir wirken solche Aktionen. Weil ich ein Haptiker bin und ich mich als Onliner, der den ganzen Tag Emails schreibt und erhält, über eine physische Geburtstags- oder Urlaubskarte doppelt freue. Offensichtlich geht es nicht nur mir so. Wie aktuelle Studien von Nielsen („Direct Mail or Email DE“ und „Direct Mail Letterbox 2012“) zeigen liegt der Erinnerungswert von Direct Mails bei 35%. 11,09% erzählen ihren Freunden, Bekannten und Verwandten von der Karte – hingegen 7,8% von einer E-Mail – und die Conversion Rate liegt bei 8%, die einer E-Mail bei 0,5-1%. Hinzu kommt, dass 98% der Empfänger das Mailing erhalten. Sagt Nielsen.

Viele gute Gründe, Kunden oder Geschäftspartner, aber auch Freunde und die Familie mit einer Bild- und Textpersonalisierung im Briefkasten zu überraschen. Kombiniert mit einer speziellen Aktion, einem integrierten QR-Code oder Barcode, einem individuellen Gutscheincode oder dem Link zur Homepage bzw. der passenden Landing Page macht die Karte neugierig und erhöht die Interaktion um ein Vielfaches. Möglich ist auch anlassbezogende Grafiken erstellen zu lassen oder selbst bereitzustellen und diese mit Namen, Themen, Alter, Ort etc. zu verbinden. Die oben genannten Kombinationsmöglichkeiten können textlich auf die jeweilige Person bezogen generiert und auf die Karte gebracht werden.

Und da solche Offline Mailings besonders zu Weihnachten wirken und das Fest bekanntlich vor der Tür steht, hat Serienkarte für die besinnliche Zeit des Jahres auch eine besondere Aktion vorbereitet, die Serienkarte Royale. Wer sich vorab von der Qualität der Serienkarte überzeugen möchte, kann sich noch bis zum 30.11.12 eine Probekarte schicken lassen.

(sponsored Post)