Hässlichste Seite des Monats Juni: RK Design Optik

Die hässlichste Webseite des Monats ist dieses mal die optisch ganz gruselige Homepage von RK Design Optik. Die Farbgestaltung tut derartig weh, dass man die Seite umgehend wieder verlassen möchte. Und die gewinnen einen Designpreis nach dem anderen (Nachtrag: Nicht für die Webseite, sondern für Brillendesigns! Danke, Martin, für den Hinweis, dass das hier bisher missverständlich war.). Unfassbar. Warum lässt man sich da nicht mal ne vernünftige Homepage hinzaubern. Hiiiiilfe.

rk design

Wenn Redebedarf besteht, ich kann gern die ein oder andere gute Agentur empfehlen oder wir machen einen netten Crowdsourcing-Contest für ein neues Homepage-Design. So kann die Seite echt nicht bleiben.

36 Gedanken zu “Hässlichste Seite des Monats Juni: RK Design Optik

  1. Vielleicht sollte erwähnt werden, daß der gute Mann Augenoptiker ist… Also ziemlich egal wie die Seite aussieht.

  2. @Martin:
    Der gute Mann ist Augenoptiker??? Also für mich liest sich das eher als wäre er Designer für Brillen. Was ist das bitte für ne Entschuldigung für so einen Auftritt? Gerade als Designer sollte man doch einen Blick für anspruchsvolles Design und “OPTIK” haben. Auch wenn man „nur“ Brillen designt (und die sind ja optisch auch O.K.). Oder glaubt jemand ernsthaft, dass Armani, Hilfiger, Versace, Gucci, Audigier usw. ihre Seiten so aussehen lassen würden? Das sind auch nur Designer. Schaut Euch mal deren Seiten an, die sind auch würdig, einen Designer zu repräsentieren! Im Übrigen stellt der Link von Dir, Martin, sicherlich ne gute Grundlage für die kommenden Monate. Es werden immer mal wieder neue schlechte Seiten gesucht. Ist schon ein Knaller, wie der komische schlecht ausgeschnittene Text am Anfang ins Bild fliegt. Time-Out, für die Seiten auf jeden Fall!

  3. Korrekt. Er ist Designer. Produktdesigner. Und was bitteschön rechtfertigt eine solch für die Augen grausame Seite, Martin? Egal ob Optiker oder Brillendesigner.

  4. @Julian, lass mal Armani seine Webseite selbst gestalten/umsetzen.

    @Matias, Es klingt so, als hätte er die Awards für Webdesign erhalten. Das ist einfach sehr irreführend und unfair, weil er seine Preise vermutlich verdient hat. Also wenn Du die Awards in Verbindung mit Design nennst, dann zeig auch wofür er die Awards verdient hat.

    Also gerade von Dir hätte ich etwas mehr Objektivität erwartet. Du weisst doch was viele Leute von Deinen Webseiten halten.

  5. Ah, verstehe was du meinst, Martin. Stimmt zum Teil. Die Designpreise gab es NICHT für diese Webseite. Bin davon ausgegangen, dass das selbsterklärend wäre ;)
    Und zu Sätzen wie “Du weisst doch was viele Leute von Deinen Webseiten halten.” muss ich nichts sagen, ne?! Die “vielen Leute” würd ich gern sehen.

  6. @Martin
    Also deine “germandingsbumsdesign” Seite ist auch nicht wirklich eine Augenweide. Neben der wohl gewollten “Designer coolen” farblosigkeit deiner Seite ist auch nicht wirklich klar was die Seite überhaupt will. Blog, Terminkalender, Agenturseite,…
    Designer in germany kennen sicher die Bedeutung einer sauberen, zeitgemäßen Website, egal ob Agentur, Nagelstudio oder Brillendesigner.
    Ein ordentliche Internetpräsentz ist absolutes Basic. Das gehört zum rundum sorglos Paket der CI wie die Visitenkarte und das Firmenschild.

  7. Jo, ich weiss. Aber zum Glück hab ich noch keine Awards bekommen, mit denen man mich schlecht machen kann :)

  8. Hallo Zusammen :)

    nun ja ;)
    immerhin ob gewollt oder nicht hat die site ihren zweck erfüllt.
    Ihr wurdet zumindest darauf aufmerksam, denn gute werbung funktioniert oft durch schlechtes design, hebt sich sozusagen von der masse ab so nach dem motto wo alle gestalter versuchen heutzutage sich mit ausgeklügelten und coolen designs zu überbieten das für jeden als selbstverständlich gilt, versucht er auf die andere tour. naja, ich will aber keinem etwas unterstellen, vielleicht hat er tatsächlich keinen geschmack

    in diesem sinne schönen nachmittag:)

  9. *loool* @das_Gretchen: Ja, ob die Werbung gut ist möchte ich mal bezweifeln. Wenn die Brillen qualitativ so gut sind wie die Seiten, ist wohl von einem Kauf abzuraten. Denn was hier vergessen wird zu erwähnen – die Seiten sind nicht nur optisch hässlich (und ich denke, das ist keine Frage des Geschmacks), sondern leider auch noch übersäht mit Fehlern. Es gibt in der Tat gewollt schlechte Werbung. Die ist aber wiederum so perfekt gewollt schlecht gemacht, dass sie eben wieder für Werbezwecke perfekt ist. Diese Seiten sehen eher so aus, als ob ein Brillendesigner nach Feierabend die Welt von Frontpage entdeckt hat. *muahaha* Sorry, aber sowas sollte sich eigenlich keine Firma leisten, die auf ihr Image Wert legt und eigentlich über dieses auch die Produkte aufwerten will. Das ist mit den Seiten von RK Design und der Kollektionen sicher nicht gelungen!

  10. Bei Design geht es immer nur um eines: Umsatz! Und im Falle von Brillen ist es nun wirklich offensichtlich, daß die Webseite keinen nennenswerten Einfluss auf seinen Umsatz hat.

    Oder schaut Ihr Euch wirklich erst die Webseite eines Brillendesigners an, bevor ich Euch beim Optiker zum Kauf einer Brille entscheidet?

    Ich habe sogar als Hauptberuflicher Webdesigner keine richtige Webseite, weil ich keine brauche. Also warum sollte gerade ein Produktdesigner unbedingt eine brauchen?

  11. Ja, in dem Fall hat die Seite wirklich keinen Einfluss auf den Umsatz und wie es aussieht besteht da auch kein Interesse den Markt der Zukunft für sich zu gewinnen. Brillen testet man sicher beim Optiker und schaut sie dort an. Aber es gibt mittlerweie sehr viele Menschen, die sich über das Internet informieren und eine möglicherweise bevorstehende Kaufentscheidung dadurch festigen. Wenn ich die besagte Seite in diesem Falle aufsuchen würde, festigt sich da nicht sonderlich viel, im Gegenteil! ;) @Martin: Du bist Web-Designer? Auf Grund Deiner recht fragwürdigen Kommentare darf ich vermuten, dass Du für den betreffenden Web-Auftritt veratnwortlich bist? Denn sonst kann doch kein wirklicher Web-Designer eine solche Stellungnahme abgeben! Die Kommentare solltest Du in Deine Referenzliste setzen. Kein normaler Unternehmer würde Dich dann noch beauftragen. Es sei denn er möchte mit seiner Seite keinen Mehr-Umsatz erzielen. *lol*

  12. @Martin. Also bitte, willst uns hier wirklich erzählen das der Webmarkt für Brillen uninteressant ist???
    Selbst der Anit-Online-Beruf dieser Tage, der Handwerker vom Bau ist mit MyHammer im Netzzeitalter angekommen. Selbst wenn der Kauf beim Optiker offline erfolgt, informiert wird sich heute online.
    Und ein Webdesigner ohne Website?! Das ist wie ein dicker Fitnesstrainer, die ungepflegt Kosmetikerin, der Tätowierer ohne Tattoos. Achja, der Beweis das die Website nicht absichtlich schlecht gemacht wurde dürfte diese Zeile im head bereich sein.

    “”

    Das dürfte wirklich alles sagen! Oder willst uns erzählen das er mit dem SEO Lacher werben will?

  13. nachtrag, das steht bei keyword meta:

    Geben Sie hier die Schlüsselwörter ein, unter denen Ihre
    Homepage bei den Suchmaschinen gefunden werden soll. 20 Begriffe reichen

  14. Also beim Brillendesigner können wir nur spekulieren. Aber bei mir kann ich mit Sicherheit sagen, daß ich keine Webseite brauche. Wer meint selbst da widersprechen zu können ist vermutlich einfach zu jung..

  15. Pingback: VisualBlog - das VisualOrgasm-Weblog » Hässlichste Seite für Juli gesucht

  16. @Martin: Nein, Du brauchst sicher keine Webseite! Es steht auch in keinem Gesetz, dass man eine Webseite haben muss. Das gilt im Übrigen für alle Branchen. Besser keine Seite als eine aus der Kategorie “hässlichste Webseite des Monats”. Ein Gesetz das Internetuser vor optischen Schocks schützt gibts leider auch keines. ;) Es scheinen doch immerhin 5 von 6 Personen (inkl. des Autors) diesen Eintrag hier erstellt/gelesen zu haben, die einfach noch nicht die Reife haben wie Du, oder eben einfach zu jung sind, um verstehen zu können, dass derartige Auftritte einfach scheiße aussehen! *schenkelklopfer*

  17. @Martin
    Wer einen Webdesigner ohne online Portfolio in Frage stellt ist zu jung? Willst dich jetzt selber für weiter Diskussionen disqualifizieren?

  18. @Martin: Du kritisierst BigBoy, dass er Dir Aussagen die nicht stattgefunden haben unterstellt, machst es aber mit meinen genau so? Dolle Show!

    @BigBoy: Martin meint, dass Du ihm Aussagen in den Mund schiebst? Nunja, vielleicht bin ich dazu auch zu jung um das jetzt nachvollziehen zu können. Ich würde es allerdings genauso interpretieren wie Du. Würd ihn ja selbst fragen, aber Du hast irgendwie den besseren Draht zu Ihm. *lol* Würde zu gerne mal seine Referenzen als Webdesigner sehen.

    @Matias: Wenn Martin seine Refernzen postet, ist sicher das eine oder andere Highlight für dieses Genre hier verfügbar. *schmunzel* Bekomme ich dann die 30 Euro? ;)

  19. Manne, ich bin nicht derjenige der sich nicht traut seinen Namen und seine Webseiten zu nennen…

  20. Ein Battle? Los – her mit euren Referenzen!
    Martin? Noch was außer Designmadeingermany.de? Ich kenn nix weiter.
    Manne? Hast du was anzubieten?
    Bigboy vielleicht auch?

    Wobei ich übrigens nicht verstehen kann, warum man als Nicht-Designer keine Meinung zu etwas haben darf, Martin.
    Als Nicht-Autobauer gibt es doch auch Autos die gut und welche die du weniger gelungen findest, richtig?

  21. Darf man Matias. Ich habe nur die reisserische irreführende Darstellung kritisiert. Mit dem Nachtrag ist es jetzt ok.

  22. @Martin
    1. Namen sind im Netz nichts wert. Kann mich auch Thomas, Tim oder Markus nennen. Ob das stimmt ist so unsicher wie dein Martin.
    2. Nachdem wie du hier persönlich beleidigend wirst werde ich sicher nicht auch nur ein Seite’chen posten.
    3. Aussagen in den Mund schieben? Wo bitte?
    Ich bin im Gegensatz zu DIR auf die Kommentare eingegangen. Die Kommentare zur mangelnden technischen Umsetzung wie zum miesen SEO wurden von dir nicht beachtet. Das einzigste was du hier machst ist mit verschränkten Armen zu behaupten das für einen Designer eine Website unbedeutend ist. Nachdem du mehrere Verständnisprobleme hattest noch einmal. Der Herr ist nicht einfach ein kleiner Brillendesigner der irgendwo angestellt ist und eine HP hat.
    RK Design Optik ist nichts anderes wie Ray Ban, Eschenbach, Oakly,…
    Diese FIRMA sollte, wie 2009 eigentlich üblich, auf ihrer Site ein Anlaufpunkt für Händler, (Neu)Kunden, Presse und Bewerber sein.
    Und jetzt noch einmal, warum haben die gerade genannten Personen keine technisch und optisch saubere Internetseite verdient? Oder anders gefragt, hat es eine Firma nicht nötig sich diesen Personen im best möglichen Licht zu präsentieren?
    Das Google AdWord Keyword Tool spuckt mir für April09 1.000.000 Suchanfragen für “Brillen” aus. Bewerberdichte sehr hoch. Gebe ich Brillen bei Google ein habe ich sogar im Ergebnisfeld onTop, der teuerste Werbeplatz, eine Werbeanzeige zu meinen örtlichen Optiker. Und soweit ich weis linken Werbebanner noch immer auf Websites und nicht direkt vor die Ladentür.
    Zum Schluss. Es ist mehr als Paradox wenn ein angeblicher Webdesigner ohne Portfolio und der Überzeugung das er keines braucht nach Referenzen verlangt.

  23. Och Jungchen. Du machst es ja schon wieder. Mich interessieren Deine Referenzen nicht. Die kann ich mir auch so gut vorstellen. Ich spreche von Deiner peinlichen Anonymität, welche Du mit Deinem Namen und einen einfach Link beenden könntest.

    Darüber das die Seite hässlich und schlecht umgesetzt ist brauchen wir uns hier wirklich nicht unterhalten. Sorry, daß ich nicht darauf eingegangen bin. Also ja, die Seite ist pothässlich und technisch ziemlich armseelig. Na und? Es gibt unendlich viele solcher Seiten. Ich habe anfangs lediglich kritisiert, daß seine Webseite nur aufgrund seiner Designpreise kritisiert wird. Dann habt Ihr damit angefangen, daß er ja unbedingt eine bessere Webseite bräuchte. Woher wollt Ihr das denn wissen? Ja, vielleicht könnte er seinen Umsatz mit einer Webseite sogar steigern, aber dafür müsste er ersteinmal einiges investieren wozu er offensichtlich noch nicht bereit war. Na und? Lasst ihn doch. Mir fallen ein duzend guter Gründe ein, aber wozu rumspekulieren, wenn wir hier jemanden haben, der Euch ohne spekulieren zu müssen sagen kann, daß er selbst als Webdesigner keine Webseite brauch. Warum? Primär weil ich faul bin, aber selbst wenn ich die tollste Webseite der Welt hätte, könnte ich meinen Umsatz damit nicht steigern, weil ich jetzt sofort genug Arbeit für die nächsten 10 Jahre haben könnte, aber so faul bin, daß ich nur 1 Monat pro Jahr arbeiten will und mit meinem Stundensatz auch nicht mehr arbeiten muss. Das macht mich nicht unbedingt reich, aber verdammt glücklich. 11 Monate Urlaub pro Jahr, mein Traum der in Erfüllung ging. Also erzählt mir nicht, daß jeder Designer unbedingt eine Webseite bräuchte. Manche brauchen eine, andere nicht. Es gibt genug Designer und Agenturen ohne Webseiten die das beweisen und dafür gibt unzählig viele unterschiedliche Gründe.

  24. Ich lach mich gerade mal weg über Martin. Hat mit seinem Kommentar gerade mindestens wenn nicht noch mehr ausgegeben, bei seinem Stundensatz. Ist gerade eigentlich der Monat in dem Du arbeitest? Also bei Deinem Potenzial und Deiner Qualität, könntest ja auch das Jahr voll durcharbeiten und den Rest Deines Lebens Urlaub machen. Das wär doch was! Da Du ja “ihr” geschrieben hast, fühle ich mich da jetzt einfach mal mit angesprochen und sage dazu nur eins: blablabla! Ich denke das war verständlich?! ;) Im Übrigen merke ich noch an, dass die Kommentare eigentlich zur hässlichsten Homepage erfolgen sollten und nicht zu den dämlichsten Kommentaren. Obwohl, das wär doch auch eine Rubrik für VisiualBlog. Die dämlichsten Comments im Web des Monats! *lol* Da hätte ich schon einen sehr heissen Favoriten im Ärmel. ;)

  25. peinlichen Anonymität?
    Wer behauptet hier keine WebDesigner Site zu besitzen und nicht nötig zu haben. http://www.martinrack.de/2003/
    Soviel zu diesem Thema. Peinlich sind hier nur deine Tagträume von einem Monat im Jahr arbeit und das du für zehn Jahre Aufträge an der Hand hast.
    Lass mich raten, es ist deine faulheit warum ausgerechnet der Bereich Arbeitsproben leer ist. :P
    PS. Wenn du gerade in deinem “Arbeitsmonat” bist sind deine Kommentare ja unbezahlbar!
    ABER, ich stelle mich jetzt auch mit Martin auf die Seite von RK Design Optik. Der Herr RK kann es nicht besser wissen in seinem Google Umfeld sieht es nicht besser aus.
    http://www.rk-design2001.de/RK-Design.htm
    http://www.rk-line.de/

  26. Nein Bübchen, ich war überwältigt von der grauen Farbpracht.
    Das Jungchen kannst übrigens behalten, einer muss hier ja kreativ sein und mal was neues bringen.

  27. Na da herrscht doch wieder Einigkeit. Ja, selbst Martin hat jetzt ein passendes Statement zur hässlichsten Seite des Monats Juni abgegeben. Nochmal für die langsamen: Es geht ausschließlich um die Optik und das Handling des Internet-Auftrittes. Nicht um Produkte oder what ever. Fazit: Matias hat vollkommen zu recht diese Seite als hässlichste Seite des Monats gekürt, weil sie eben einfach hässlich ist und dazu eben auch noch auf billigste Art mit einem Baukasten-System (wobei selbst die einfache Funktionalität eines solchen Systems in dieser Firma wohl nicht verstanden wird) erstellt wurde. Das sind meiner Meinung nach Faktoren, die nicht zu einem Unternehmen passen, das eben für Optik und Handling Preise bekommt. Auch wenn diese nichts mit dem Internetauftritt selbst zu tun haben. Ein Metzger, Maurer oder sonstiger Handwerker, der mit Farben, Design, Optik usw. überhaupt nichts am Hut hat, dem würde jeder eine solche Seite verzeihen. Der würde hier sicher auch nicht mit dem Titel “hässlichste Internetseite des Monats” abgestraft werden. Soviel Taktgefühl trau ich dem Author hier durchaus zu. Somit ist RK-Design Optik bzw. http://www.rk-design.de für mich abgehakt. ;) Noch nen Kalauer zum Schluss: Brille? Fielmann! Auf Anfrage, ob es dort Brillen von RK-Design gibt kam die Antwort: Nein, erstens zu teuer und zweitens haben die einen beschissenen Internetauftritt. (Das war ein kleines Späßchen, also es entspricht nicht der Wahrheit. Bzw. wenigstens nicht dass ich es wüsste.*muahaha*)

  28. Zu der Seite ist nur eines zu sagen -> No Comment! Auf einer derartigen Seite überhaupt das Wort Designpreis zu lesen ist witzig. Egal für was die den letztlich bekamen. Wahrscheinlich gehen die davon aus, dass die Besucher ohnehin schlecht sehen, wenn sie auf der Suche nach einer Brille sind. Da ist es dann auch pups, wenn jemand der gut sieht nen Schock bekommt.

  29. Den Wettbewerb für die wohl geschmackloseste Seite in Sachen Farbe gewinnt wohl die Webseite des Örtchens Weidenbach in Franken. Ein Traum in orange! So muss es wohl nach einer Atom explosion aussehen einfach grauenhaft -www.weidenbach-triesdorf.de- wahrscheinlich sind die Bewohner dort Farbenblind *lol*.

  30. Die Preise und Awards von rk passen ja kaum auf die Seite, zerreißen beinahe das Vorlagentemplate. Aber den Award der hässlichsten Webseite haben die noch nicht veröffentlicht. ;) Ist doch auch was! Kann nicht jedes Unternehmen bekommen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.