PICTOPLASMA NEWSLETTER – FEBRUARY 2009 – Visit Pictopia!

Da ich das Projekt Pictoplasma liebe wie kaum ein anderes, hier der aktuelle Newsletter. Er macht Laune auf die Konferenz in drei Wochen. Sehen wir uns dort?

Be prepared: in less than a month the 3rd Pictoplasma conference sets off to explore new character territory, leaving little time to gear up for Pictopia.
By now the festival before us has grown into the most ambitious voyage Pictoplasma has ever faced, so here are just a few random outlooks to convince you that Berlin in March might be well worth a visit:

Our collective character excursion starts on the 17th of March with a two day stampede through more than 30 galleries, project spaces and art-institutions, presenting never before seen sceneries of exquisite international character design and art. From the hand knitted delights of shooting star Nina Brown and the west coast jewels of the Merry Karnowsky Gallery, via the findings of precious Argentinean silk screen and Tado’s neo-cute panda-porn, all the way to the select offerings of the i am 8-bit conquistadores – this year’s character walk is an endless succession of scenic view points. One definite highlight will be delivered by our residency winners: a double show in which landscapes of extinct Lithuanian gods are overshadowed by weakening American superheroes. All details and participating venues to follow shortly.

On the 19th of March we flock upon the majestic Haus der Kulturen der Welt, in the very centre of Berlin, where east meets west. Here unfolds our 3-day epic conference journey with artist presentations, panel discussions, workshops and performances by international pioneers, such as James Jarvis (UK), Gaston Caba (ARG), AJ Fosik (USA), Protey Temen (RUS), Charles Glaubitz (MX), Klaus Haapaniemi (FN) or W+K Tokyo Lab (JP). New to the marathon: Saiman Chow and a roller coaster ride through his latest animation projects, followed by Risa Sato, who will lecture on her Campaign series, that have lead her around the world with an oversized character on her back, while Studio aka’s Marc Craste takes us by the hand and into the making of his beautiful “Varmints”.

Long time companions and re-visiting friends such as Nathan Jurevicius, Fons Schiedon or Mehdi Hercberg will point their flashlight at their latest endeavors, while first time pictopian symposium speakers map out the theoretical terrain, placing us in the midst of things that have been and might come.
The trip continues with a daily dose of retina stimulus, as newly hatched generations of characters in motion hit the big screen during our animation programs. Besides oeuvres of minimal-maestro Don Hertzfeld, as-we-speak golden bear winner David OReilly and king of laid-back-psychedelia Ian Stevenson, we’ll experience the latest eye candy offerings by Phil Hunt, PandaPanther, Passion Pictures, Psyop, Partizan, Punga or Postgal – just to name a few.

The most ambitious excursion deep down into the delights of contemporary characterism is definitely the accompanying vast group show, the first ever thematic exhibition of today’s character driven art. While shipment of original artwork, paintings and drawings by Mark Ryden, Ben Frost, Hideaki Kawashima and Tim Biskup is underway, we are prepping all new, never before seen installations by FriendsWithYou, Boris Hoppek, Doma and Akinori Oishi – one of the biggest challenges undoubtably being an actual bumper car track in the center of the museum, but that will have to be the topic of a future newsletter…

Next stop: Pictopia ! – but only if you manage to book your ticket. That should be the easiest part of the journey, so head over to Pictoplasma.com and secure your adventurous days in Pictopia.

See you there,

peter & lars

Site of the week: Adatti

Wir mögen indivualisierte Sachen und Geschäftsmodelle, die Individualität und Persönlichkeit als Grundlage haben. Siehe CROW’n'CROW. Und auch unsere Site of the week folgt diesem Modell: Adatti – Anzüge nach Maß. Und das mit einer exzellenten Webseite.

Die Seite bietet einen Konfigurator (Menüpunkt: Anzug gestalten) mit Hilfe dessen man sich seinen Anzug zusammenstellen kann. Der Vorteil ist, dass man dank einer Echtzeit-Vorschauansicht immer sofort sieht, wie der gerade konfigurierte Anzug aussieht. Die Seite bietet darüber hinaus eine detaillierte Videoanleitung, die zeigt, wie man sich selbst vermessen kann, sehr einfach und unkompliziert von zu Hause aus.

Tolle Geschäftsidee, tolle Webseite!

Site of the week: YOUR PLAYGROUND

Wir stehen ja auf virtuelle Welten und so begeistert uns auch YOUR PLAYGROUND, eine Webseite, mit der Chicago auf originelle und witzige Weise ihre Olympiabewerbung für die Sommerspiele 2016 unterstützt.

Als Contest gestartet hat man auch jetzt noch just für Fun die Möglichkeit, sich seinen eigenen olympischen Playground zu bauen. Das mach super Spaß, ist exzellent umgesetzt und spricht für ein fantasievolles und kreatives olympisches Organsiationskomitee. Unsere Site of the week.

Die besten Character-Designer der Welt

Für unsere Buddys von Create or die habe ich eine zweiteilige Serie über die weltweit namhaftesten Character-Designer geschrieben. Natürlich geschieht das Ganze – wie so vieles was ich im Moment tue – auch im Zusammenhang mit der bevorstehenden Pictopia in Berlin.

Mit dabei in Teil 1 sind mit viel Bildmaterial Boris Hoppek, Nathan Jurevicius, Akinori Oishi, Genevieve Gauckler und Gary Baseman. Also. Surft rüber zu Create or die und lest “Die namhaftesten Character-Designer, Teil 1“. Teil 2 folgt in einem Monat.

see conference am 18.04.09 in Wiesbaden

Es freut mich sehr, dass die see confernce in die nächste Runde geht. Denn auch wenn die see all die Jahre erfolgreich und innovativ gewesen ist, stehen solche ambitionierten Veranstaltungen doch auch immer auf dem Prüfstand. Gerade in Zeiten, wie diesen. Um so erfreulicher, dass Scholz & Volkmer auch in diesem Jahr Informationen auf diese Art und Weise visualisieren. Danke dafür!

Die see conference bringt unterschiedliche Branchen wie Design, Kunst, New Media oder Architektur zusammen und untersucht, welche Ansätze sich entwickeln, um der Flut von Informationen zu begegnen und sie in verwertbares Wissen zu verwandeln. Auch für die see #4 ist es gelungen, erstklassige Sprecher zu verpflichten. Es präsentieren unter anderem Aaron Koblin vom Google Creative Lab, der Software-Künstler Julian Oliver, Sebastian Oschatz von MESO Digital Interiors sowie Eric Rodenbeck von Stamen Design. Die see conference #4 findet am 18. April 2009 im traditionellen Wiesbadener Caligari Filmtheater statt.

Matias und ich, wir haben uns fest vorgenommen, dieses Jahr auch wirklich hin zu fahren.