Online Marketing Lounge am 06.03.08 in Berlin

Auch in diesem Jahr veranstaltet Ecato wieder die Eventreihe “Online Marketing Lounge” in Berlin. Mit insgesamt bis zu vierhundert Teilnehmern ist die “Online Marketing Lounge” eines der beliebtesten Networking-Events in der Internetbranche. Besucht werden die Veranstaltungen von Vertretern diverser Berliner, aber auch bundesweiter Medienhäuser, E-Commerce-Unternehmen, Internetagenturen, Web-Startups und Risikokapitalgebern. Wann immer es passt sind wir gern mit dabei. Wir freuen uns auch in diesem Jahr darauf, in entspannter Atmosphäre Freunde und Geschäftspartner zu treffen. Obwohl: ist bei einem Potenzial von 400 Gästen “entspannt” das richtige Wort? Und “Lounge” passt dann vielleicht auch nicht mehr so ganz… Wie auch immer – der Erfolg der Reihe zeigt das Interesse der Szene an genau so einer Plattform. Danke an Ecato für die Organisation!

Kicker Events – keine Veranstaltungen von der Stange

Wer auf der Suche nach der besonderen Firmen- oder Kundenveranstaltung ist, sollte sich das Angebot und die Referenzen von „Kicker Events“ aus Hannover ansehen. Die Full-Service-Agentur organisiert und veranstaltet Tisch-Kicker-Veranstaltungen und übernimmt dabei die komplette Planung und Abwicklung des Events, inklusive Transport, Auf- und Abbau der Tische, der Veranstaltungstechnik, der Turnierleitung und individuell gestalteter Gewinne und Giveaways, wie z.B. Pokale und T-Shirts. Und wenn ein Team einen Top-Spieler der Weltrangliste braucht um seine Siegchancen zu erhöhen, dann kann der auch vermittelt werden.

Ich selbst mag es sehr, wenn man auf diese Art und Weise entspannt und doch aktiv mit Kollegen oder Geschäftspartnern zusammen kommt, sich austauscht und netzwerkelt. Gern erinnere ich mich an unsere Wii-Party vor fast genau einem Jahr, die allen Beteiligten noch in bester Erinnerung ist und dieser Idee ja auch folgte. Und Kickern macht mindestens genau so viel Spaß, wie auf der Wii zu zocken. Wenn nicht so gar noch mehr…

Und wer dann auf den Geschmack gekommen ist, der kann bei „Kicker Events“ gleich seinen eigenen Kicker ordern: für die WG-Küche oder die Agentur in der er arbeitet. Auch beim Vertrieb der Tische geht „Kicker Events“ neue Wege. So kann man sich seinen Kicker in der gewünschten Form branden lassen. Gerade für Firmen eine sehr spannende Option. Aushängeschild ist bislang der offizielle „St. Pauli Kiez-Kicker“ im Totenkopf-Design. Sehr cool!

Bald werden weitere exzellente und individuelle Designs im Portfolio von „Kicker Events“ verfügbar sein. Im Rahmen des Projektes „Create your own table!“ haben wir alle Kreativen aufgerufen, ihre eigene Heimspielstätte zu entwerfen. Der Gewinner oder der Gewinnerin erhält als Hauptpreis den Kicker im gebrandeten Design und wird dauerhaft an den Verkaufserlösen des Kickers beteiligt. Bereits einige ausgefallene Ideen haben den Weg auf Spielfeld gefunden.

Noch bis zum 09.03.08 habt ihr Zeit eure Entwürfe einzusenden.

Create your own table!

Create your own table!

Viele Kreative sind leidenschaftliche Kickerspieler und in einigen Agenturen und Wohngemeinschaftsküchen ist das Kickern bereits fester Bestandteil von Arbeits- bzw. Wohnkultur. Allein das Design der Kicker lässt regelmäßig zu wünschen übrig. Damit ist jetzt Schluss! Ihr selbst habt es in der Hand eure Heimspielstätte zu designen. Verbindet eure Leidenschaften und kreiert euren eigenen Tisch!

Create your own table! Unter diesem Motto werdet ihr von “kicker events” aus Hannover eingeladen, euren eigenen Kicker-Tisch zu gestalten und diesen Tisch zu euch nach Hause zu holen. Purified with VOdA.

Create your own table!

Wechselt euch selbst ein und macht einfach mit! Eurer Kreativität sind dabei, abgesehen von den technischen und administrativen Vorgaben, keine Grenzen gesetzt. Für einen Sieg gibt es mehr als 3 Punkte! Vielleicht steht dein Kicker bald in deinem Büro oder in eurer Agentur, eurer WG oder deinem Zimmer:

Der Hauptgewinner erhält einen in seinem Design gebrandeten Kicker im Wert von 900,- Euro und wird dauerhaft an den Verkaufserlösen seines Designs im Onlineshop von “kicker events” beteiligt. Zusätzlich erhalten die Plätze 1 bis 3 je 100,- Euro.

Ein gleichermaßen spannendes wie lohnendes Projekt. Und damit ihr dann beim Kickern auch angemessen bekleidet seid, spendiert Foosball-World den ersten 5 Designern die ihre Entwürfe einsenden ein cooles Kickershirt. Unsere Schiedsrichter, die nach einem User-Voting aus den 20 Finalisten die Siegerin oder den Sieger küren sind

- Marja Annecke | Strategie/Konzeption, Fork Unstable Media GmbH
- Benjamin Adrion | Spieler FC ST.Pauli, Vorstand Viva con Agua de Sankt Pauli
- Ruben Heinrich | Spieler, Deutsche Tischfußball Nationalmannschaft
- Clemens Moses | Grafik-Designer, Geschäftsführung „kicker events“
- Felix Schrader | Journalist, Chefredakteur „Create or Die“
- Dirk Behlau aka Pixeleye | freier Grafik-Designer und Fotograf

Die roten und gelben Karten für gewolltes oder ungewolltes Foulspiel gegenüber den Teilnahmebedingungen vergeben wir selbst. Last but not least: Wenn alles klappt, wird es nach Abschluss des Projektes ein Kicker-Turnier in Berlin geben, an dem ihr mit euren Teams teilnehmen könnt.

Create your own table

Wen interessiert da noch die EM? Alles weitere dazu folgt in Kürze… Weiteren Infos findet ihr auf der Projektseite und in den Teilnahmebedingungen. Und was ihr da nicht findet, erfragt bitte – wir stehen euch für alle Rückfragen gern zur Verfügung. Schickt Frank einfach ein eMail: feldmann[at]vo-agentur.de

Und nun Anpfiff, dass Spiel beginnt… Einsendeschluss für eure Entwürfe ist Sonntag der 09.03.08.

Designparcours München

Zum sechsten Mal findet vom 28.02.08 bis 09.03.08 der Designparcours in München statt – das interdisziplinäre Diskussions- und Präsentationsforum für Design.

Das Besondere dieses Jahr: Erstmals können Design-Interessierte und Fachpublikum nicht nur vor Ort, sondern auch online an dem Event teilhaben. Dies wird ermöglicht durch das neue Designparcours-Weblog, welches seit einigen Tagen online ist. Die Web 2.0-Anwendung ermöglicht es Teilnehmern, Veranstaltern und Design-Interessierten, den Dialog im Designparcours-Blog fortzusetzen, und das nicht nur während der Veranstaltung, sondern bereits davor und über den Veranstaltungszeitraum hinaus.

Gestaltet, realisiert und mit aktuellen Features ausgestattet wurde das Blog von der achtQuark GbR . Mit Hilfe des Blogs werden die Vorbereitungen auf die anstehenden Designparcours-Events und –Veranstaltungen begleitet und so der Austausch zwischen Design-Szene, Öffentlichkeit und Fachpublikum bereits im Vorfeld gefördert. Sowohl Designparcours-Teilnehmer als auch Veranstalter haben hier die Möglichkeit, das Blog mit selbst geschriebenen und gestalteten Inhalten zu befüllen und auf diese Weise miteinander in Kontakt zu treten.

“Wir wollen unsere Traditionsveranstaltung interaktiv weiterentwickeln. Jeder Teilnehmer erhält seinen individuellen Zugang zum Blog und kann so eigene Artikel, aber auch Fotos und Videos einstellen“, so Inez Rattan vom Designparcours Veranstalterteam. Alle interessierten Besucher, Designer und Leser sind ausdrücklich aufgefordert, aktiv den Austausch und Diskurs durch eigene Beiträge und Kommentare mitzugestalten.

Ein konsequenter Schritt, der längst überfällig war.

Hamburgs Kreative gehen wieder vor Anker

Die mittlerweile vierte und bislang umfangreichste Ausgabe des beliebten Jahrbuches “Hamburgs Kreative” präsentiert wieder die neuesten Geistesblitze der nordischen Gestalter aus Design, Advertising, Digitalen Medien, Fotografie und Illustration ­ übersichtlich in Rubriken gegliedert.

Zu den Teilnehmern zählen u.a. Namen wie Lothar Böhm, Wunderman, The Brand Union, elbfeuer, Lucius & Heise, RosenbauerSolbach, justblue.design, Hafenkrone oder die Alexanderplatz Werbeagentur. Neben den Vorstellungen der Kreativen, die ihre Arbeitsproben präsentieren, runden redaktionelle Beiträge von Branchenvertretern das Kompendium ab. Die Autoren in diesem Jahr sind Anne Luneau (dragon rouge), Sven Alt (Syndicate), Arne Flick (rio nord) sowie André Firmenich (SHAKEN not STIRRED).

Hamburgs Kreative

Ihr erhaltet eine wunderbare Übersicht zur Hamburger Kreativszene, die durch die ersten drei Ausgaben komplettiert wird und gleichermaßen das kreative Potenzial des Medienstandortes Hamburg aufzeigt wie auch die Entwicklung der letzten Jahre dokumentiert. Klar, dass Herausgeber Norman Beckmann als Hamburger in seiner erfolgreichen Buchreihe den Schwerpunkt auf die Hamburger Szene legt, denn in der hat er in erster Linie seine Wurzeln und in der ist er Zuhause. Spannend fände ich als Berliner eine Ausweitung des Konzeptes auf andere Städte. Und den Anfang müsste natürlich Berlin machen…